• Lupita Nyong’os Oscar-Robe geklaut

    Perlenkleid war 150.000 US-Dollar wert

    Für die „12 Years a Slave“-Schauspielerin folgte nach den Academy Awards das böse Erwachen: Ein Dieb stahl ihr Abendkleid von Calvin Klein direkt aus dem Hotelzimmer.

    Die 31-jährige Lupita Nyong’o war in der Oscar-Nacht ein absoluter Hingucker. Alle Augen richteten sich auf die Mimin als sie am 22. Februar den roten Teppich in Los Angeles betrat. Mit dem weißen Dress, der mit 6.000 Akoya-Perlen besetzt war, untermauerte sie ihren Status als modebewusster Hollywood-Star.

    Lupita Nyong’o hätte gern ihr Kleid zurück! (Bild: Getty Images)Lupita Nyong’o hätte gern ihr Kleid zurück! (Bild: Getty Images)
    Doch nun bleiben Nyong’o nur noch die umwerfenden Fotos, die man von ihr an dem Abend im Dolby Theatre schoss. Denn ihre edle Robe wurde aus dem Hotel „The London West Hotel Hollywood“ entwendet. Ein echtes Drama – das bodenlange Gewand hatte sie zusammen mit dem brasilianischen Designer Francisco Costa entworfen. Bei „Yahoo Style“ erzählte sie passioniert: „Es hat so viel Spaß gemacht das Kleid zu kreieren“ und „Ich wollte, dass es eine Hommage an das Meer ist.“

    Der zuständige Polizeibeamte John Mitchell gab den Fall wie

    Weiterlesen »Von Lupita Nyong’os Oscar-Robe geklaut
  • Christina Aguilera äfft Britney Spears nach

    Sie kann auch mühelos Shakira und Cher nachahmen

    Das Imitationswunder Christina Aguilera: Bis jetzt war dieses Talent wohl im Verborgenen geblieben. Doch bei Jimmy Fallon wird die 34-Jährige mit ihren Nachahmungen von Britney Spears und Co. zur Karaoke-Queen.

    Als die Karrieren von Christina Aguilera und Britney Spears in den Neunzigerjahren den ersten Aufwind erfuhren, waren die zwei Sängerinnen noch Konkurrentinnen. Es schien ganz so als würde nur für eine Diva Platz im Pop-Zirkus sein. Entweder „Genie In A Bottle“ von Aquilera oder „Hit Me Baby One More Time“ von Spears. Doch nach rund 16 Jahren ist das Chartrennen, Stirn an  Stirn, wohl endlich vergessen.  

     

    Christina Aguilera äfft Britney Spears nachChristina Aguilera äfft Britney Spears nach

    Denn bei Jimmy Fallons „The Tonight Show“ zeigt die Blondine, dass sie genauso gut die Britney Spears geben kann. Nach einem kleinen Lachanfall geht sie dem Wunsch des Showmasters nach und imitiert den Gesangsstil ihrer „Micky Mouse-Club“-Kollegin. Nicht ohne den Text, der in ihrer Version auf dem Märchen „Die drei kleinen Schweinchen“ beruht, mit einem Augenzwinkern

    Weiterlesen »Von Christina Aguilera äfft Britney Spears nach
  • Trinkspiele, Stuhltanz und Flaschendrehen funktionieren einfach bei jeder Haus-Party. Aber die echte Krönung ist und bleibt: Karaoke. Der Instrumental-Playback-Spaß aus Japan, bei dem einmal so richtig alle Höhen und Tiefen des Stimmorgans ausgetestet werden können. Es schmerzt in den Ohren? Egal. Fremdschämen? Egal. Denn es geht schließlich um das Gemeinschaftsgefühl!

     

    Whitney Houston hätte gewollt, das mitgesungen wird (Bild: Getty Images)Whitney Houston hätte gewollt, das mitgesungen wird (Bild: Getty Images)

    Bonnie Tyler „Total Eclipse of the Heart“

    Achtung, Achtung: Dieser Song darf wirklich nur zu fortgeschrittener Feier-Stunde zum Einsatz kommen. Man stelle sich nur die beständig wiederholte Zeile „Tuuuurn aaaaround...“ im nüchternen Zustand vor. Unmöglich! Nur mit Nachdruck dahingelallt, kann sich der ganze Witz entfalten. Denn rund 33 Jahre nachdem Bonnie Tyler für ihr Video in die bodenlange, weiße Robe schlüpfte und sich von einem männlichen Engel trösten ließ, ist der Ernst der Lage irgendwie komplett auf der Strecke geblieben...

    Whitney Houston „I Wanna Dance With Somebody“

    Ob 1987 oder 2015: Whitney Houston

    Weiterlesen »Von Drei Musikvideos, bei denen man laut mitsingen möchte
  • Taylor Swift: Supersexy bei den Elle Style Awards

    Popstar überrascht mit verruchtem Makeover

    Whoa, Taylor! Endlich ist es geschehen: Der Mega-Popstar hat seine superheiße, sexy Seite entdeckt. Die 25-Jährige erschien zu den Elle Style Awards in einem tief ausgeschnittenen und hoch geschlitzten Spitzenkleid. Auch der Rest des Looks zielt nur auf eines ab: ultimativer Sex-Appeal.

    Taylor Swift macht ernst (Bild: Getty Images)Taylor Swift macht ernst (Bild: Getty Images)

    Die Country-Unschuld aus Nashville scheint endgültig Geschichte zu sein. Gut möglich, dass Taylor Swift mit ihrem aufsehenerregenden Auftritt in London eine neue Phase in ihrem Leben eingeläutet hat. Denn dieser Look war derart verrucht, dass hier kein Zufall am Werk gewesen sein kann. In einem solch aufreizenden Kleid wurde Taylor noch nie gesichtet. Das Smaragdgrün zog umgehend alle Blicke auf sich, nachdem die zur „Frau des Jahres“ gekürte 25-Jährige ihren Wintermantel abgestreift hatte.

    Der Megastar strotzte vor Selbstbewusstsein (Bild: Getty Images)Der Megastar strotzte vor Selbstbewusstsein (Bild: Getty Images)

    Auf den zweiten und dritten Blick wurde die Robe des Designers Julien Macdonald noch heißer. Der durchgehende Reißverschluss auf der Vorderseite versprach leichtes Entblättern. Glänzende Lederdetails, schwarze

    Weiterlesen »Von Taylor Swift: Supersexy bei den Elle Style Awards
  • Erst obere Chart-Platzierungen und dann: Aus den Augen aus dem Sinn. Musikalische Alltagsfliegen gehören zum Business wie die Butter auf’s Brot. In den USA wird im September sogar der nationale One-Hit-Wonder-Day gefeiert. Hier kommt die volle Dröhnung Ohrwurm-Flashback der 90er!

    1997 hatten Aqua noch gut zu lachen (Bild: Getty Images)1997 hatten Aqua noch gut zu lachen (Bild: Getty Images)

    Aqua „Barbie Girl“

    Eigentlich war der Song als Kommentar auf die übertriebene Sexualisierung in der Gesellschaft gedacht. Doch irgendwie ging diese Message bei all dem Pop und Plastik ziemlich schnell unter. Genauso wie die dänisch-norwegische Band selbst nach kurzer Zeit. Dieser Tage gehen Aqua immer noch auf „Greatest Hits“-Tour. Man stelle sich dabei nur diese Endlosschleife von „Come on Barbie, let’s go party!“ vor.

    Lou Bega „Mambo No. 5“

    Der Sommer 1999 war ein ganz besonderer. Die Hitze war drückend, das Millennium stand vor der Tür und es schien einfach alles möglich. Da kam Lou Begas flirtige Paartanz-Nummer genau richtig. Viel Hirnschmalz steckte nicht in dem Track, aber man kann verdammt gut dazu

    Weiterlesen »Von Hin und weg: Drei One Hit Wonder aus den 90er-Jahren
  • Eigentlich ist Rihanna nur ihr zweiter Vorname. Aber als es mit der Karriere von Robyn Rihanna Fenty so richtig losgeht, nennt sie keiner mehr bei ihrem vollen Namen. Von da an soll sie Rihanna sein – das Bad Girl, mit dem ausgeprägten Sex Appeal und Soul in der Stimme. Ihre Alben erreichen regelmäßig Platin-Status, sie hat Millionen von Fans überall auf der Welt. Denn sie weiß ihre ständig neuen Einflüsse von HipHop bis Pop in ihrer Musik mühelos zu vereinen.

    Rihanna covert live gerne mal Lauryn Hill (Bild: Getty Images)Rihanna covert live gerne mal Lauryn Hill (Bild: Getty Images)

    Snoop Dogg feat. Pharrell Williams „Drop It Like It’s Hot“

    Eine Kollaboration der Extraklasse: Die zwei HipHop-Koryphäen Snoop Dogg und Pharrell Williams vereint in einem Song. Rihanna imponiert dabei vor allem die gekonnte Mischung aus Sexiness und Swagger. Deshalb läuft der Song bei ihr auch des Öfteren in Dauerrotation. MTV gegenüber verriet die Sängerin aus Barbardos, dass sie den Schwarzweiß-Stil des Musikvideos einfach nur phänomenal findet. Privat hängt die 27-Jährige ebenfalls gern mit Snoop Dogg ab, wobei auch mal der

    Weiterlesen »Von Die Lieblingsmusik der Promis: Rihanna
  • Rihanna feiert Geburtstag mit Leonardo DiCaprio

    Der Popstar ließ es richtig krachen

    Wenn Chartstürmerin Rihanna zu ihrer Geburtstagsparty lädt, lässt sich die A-Prominenz aus Film- und Musikgeschäft nicht lange bitten. Die Musikerin genoss den Abend und flirtete erneut mit Frauenschwarm Leonardo DiCaprio.

    Letzten Freitag, nur zwei Tage vor der Oscar-Verleihung stand bereits ein anderes großes Event bevor, das trotz derzeitiger Award-Saison in Hollywood auch große Stars nicht verpassen wollten: in einem Privathaus in Beverly Hills lud Pop-Prinzessin Rihanna zu ihrem 27. Geburtstag. Die Gästeliste konnte sich sehen lassen …

    Die Sängerin hatte reichlich Spaß auf ihrer Party (Bild: Instagram/rihannadaily).Die Sängerin hatte reichlich Spaß auf ihrer Party (Bild: Instagram/rihannadaily).


    Promis wie Mick Jagger, Paul McCartney, Jim Carrey, die Hilton-Schwestern, Beyoncé, Bill Murray und Naomi Campbell erschienen zu Rihannas Ehrentag. Ein Gast hatte angeblich besonders viel Zeit der Gastgeberin für sich in Anspruch genommen: Leonardo DiCaprio, dem kürzlich bereits eine Affäre mit Rihanna nachgesagt wurde, tanzte und flirtete ausgelassen mit der schönen Sängerin. Trotzdem benahmen sie sich nicht wie ein Paar, obwohl Berichten der

    Weiterlesen »Von Rihanna feiert Geburtstag mit Leonardo DiCaprio
  • Victoria Beckham hat einen riesengroßen Vorteil gegenüber den meisten Damen im Show- und Modebusiness: sie muss nicht auf den Laufsteg, der Laufsteg kommt zu ihr. Denn wo immer das Ex-Spice-Girl aufkreuzt, wird eine kleine Fashionshow daraus, ob beim Einkaufen, am Flughafen oder wenn sie eines ihrer vier Kinder von der Schule abholt. Wenn es blitzgewittert, geht Victoria Beckham so richtig auf.
     

    Machen wir uns nichts vor: Victoria Beckham kann Mode (Fotos: Getty/Splash)Machen wir uns nichts vor: Victoria Beckham kann Mode (Fotos: Getty/Splash)

    Keri Russell hingegen ist von anderem Naturell. Die Red Carpets dieser Welt, so hat man das Gefühl, sind für sie zwar nicht notwendiges Übel, aber eben auch nicht Lebensinhalt. Im Gegensatz zur ewig ernsten Beckham, beschenkt Russell die Fotografen und ihre Umwelt auch hin und wieder mit einem Lächeln. Dabei begann Russells Karriere unter anderem als verführerischer Vamp im Bon-Jovi-Musikvideo „Always“. Mit dem Image der berechnenden und unterkühlten Schönheit hat sie im Gegensatz zu Beckham jedoch nie geliebäugelt.

    Und weil Beckham keine namhafte Entertainment-Karriere nach dem Ende der Spice

    Weiterlesen »Von Wem steht’s besser: Victoria Beckham vs. Keri Russell
  • Hollywood trauert um Produzenten: Überdosis mit 30

    Harris Wittels hatte am Abend vor seinem Tod noch einen Auftritt

    Die US-Filmbranche trauert um Harris Wittels. Der bekannte Drehbuchautor ist im Alter von 30 Jahren verstorben. Grund war vermutlich eine Drogen-Überdosis.


    Harris Wittels ist an einer Überdosis gestorben (Bild: Facebook)Harris Wittels ist an einer Überdosis gestorben (Bild: Facebook)

    Fassungslosigkeit in Hollywood: Am vergangenen Donnerstag wurde der Drehbuchautor Harris Wittels leblos in seiner Wohnung in Los Angeles aufgefunden. Die Polizei geht von einer Überdosis als Todesursache aus. Neben der Leiche wurde Zubehör für den Drogenkonsum gefunden. Der US-Amerikaner wurde nur 30 Jahre alt.

    Bekannt wurde Wittels vor allem durch seine Arbeit als Produzent und Drehbuchautor für die Comedy-Serie „Parks and Recreation“. Die Sendung erfreut sich gerade in den USA großer Beliebtheit. Auf Twitter hatte der Verstorbene mehr als 85.000 Follower. Die Hauptdarstellerin Amy Poehler trauerte um ihren Kollegen. „Heute habe ich einen guten, jungen Freund verloren“, sagte die Schauspielerin auf einer Veranstaltung der Zeitschrift „Variety“.

    „Er war mein Baby“, schrieb die Komikerin Sarah Silverman auf Twitter. „Ihr solltet

    Weiterlesen »Von Hollywood trauert um Produzenten: Überdosis mit 30
  • Animiert: Diese Musikvideos entstanden am Computer

    Eine Verschmelzung von Musik und Animationskunst

    Ob im klassischen Stil von Comic-Geschichten, als Video-Tutorial für 3-D-Animation oder im Retro-Look von Amiga-Konsolen, die folgenden Musikvideos schöpfen grafisch aus dem Vollen.

    The Killers treten lieber live auf als in Musikvideos (Bild: Getty Images)The Killers treten lieber live auf als in Musikvideos (Bild: Getty Images)

    The Killers „Miss Atomic Bomb“

    Eine Geschichte von Erfolg, Verrat und Liebe abwechselnd erzählt in Echt-Bild und als Trickfilm. Für die Fortsetzung zum Clip des Killers-Songs "Mr. Brightside" griff Regisseur Warren Fu selbst zum Stift; für eine der Figuren stand der Schauspieler Eric Roberts Model, der Bruder von Hollywoodstar Julia Roberts. Der 58-Jährige ist gerade im Kino in der Literaturverfilmung Inherent Vice" zu sehen.

    Deichkind „Denken Sie groß“

    Früh übt sich… in Deichkinds aktuellem Clip scheint ein kleiner Junge bereits alle Computer-Tricks in Sachen Visual Effects zu beherrschen. Ganz im Sinne der Message des Songs „Denken Sie groß“ weiß er auf seine eigens kreierten Welten fortwährend noch eine Schippe drauf zu setzen. Dabei spielt selbstverständlich auch die Hamburger Formation Deichkind

    Weiterlesen »Von Animiert: Diese Musikvideos entstanden am Computer

Seitenumbruch

(100 Artikel)

Meistgelesene Stars-Artikel

Quiz