Fürstin Charlene trifft ihre sexy Ex-Kollegen

Kein Wunder, dass Charlene von Monaco in Anwesenheit dieser männlichen Schwimm-Profis ein bisschen schüchtern wirkt. Die Fürstin fühlt sich zwar in Schwimmhallen pudelwohl, doch bei dem Anblick dieser Hammer-Bodys und den ziemlich süßen Lächeln wirkt sie etwas unbeholfen.

Charlene von Monaco trifft in der Schwimmhalle auf ihre sexy Ex-Kollege. (Bilder: Reuters)

Ein paar Tipps und eine feste Umarmung von einer echten Fürstin — das haben sich diese knackigen Jungs bestimmt auch nicht im Traum erhofft. Aber wenn es ums Schwimmen geht, wird aus Charlene (34) plötzlich eine ganz normale Frau. Sie scherzt mit den männlichen Olympia-Teilnehmern aus ihrer Heimat Südafrika und schaut ihnen beim Üben zu. Alles total easy! Zumindest fast. Denn Charlene wirkt durch die Anwesenheit der heißen Kerle auch ein bisschen eingeschüchtert. Bei der Begrüßung versucht sie so viel Abstand wie möglich zu wahren, was bei einer Umarmung etwas lächerlich aussieht.

Schwimmstar Britta Steffen im Video-Interview

Wenn es um ihren geliebten Wassersport geht, legt Charlene das steife Hofprotokoll ab und wird wieder zum Goldfisch — so wie früher. Total gelöst albert sie (ohne ihren Albert) mit den Ex-Kollegen herum. Sie hat die südafrikanische Schwimmermannschaft höchstpersönlich nach Monaco eingeladen. Dort dürfen die Athleten zwei Wochen lang im „Louis II."-Stadium für Olympia trainieren. Und die Fürstin? Die gibt ihnen die letzten Tipps. Immerhin war sie auch einmal Profi-Sportlerin und trat im Jahr 2000 für Südafrika bei den Spielen an. Damals schwomm Charlene ganz knapp an einer Medallie vorbei. Hoffentlich kann sie sich dieses Jahr mit „ihrem" Team freuen.

Bussis, eure Toni

Angelina Jolie bekommt die Bibel

Die aktuelle Royal Girl TV-Folge:

Wer ist eure Lieblingsprinzessin?

Laden...
Auswahloptionen bei der Umfrage

Meistgelesene Stars-Artikel

Besuchen Sie Antonia-Charlott von Gräfendorf auf Google Plus!

Quiz