Frederik von Dänemark steht zu seinem Luxusleben

Wer hat, dem wird gegeben — dieses Phänomen kann man nicht nur bei den Reichen und Schönen beobachten, sondern auch bei Royals. Unter den Königlichen sind Prinz Frederik und seine Frau Mary ganz vorne mit dabei, wenn es um Luxus geht. Das Volk findet ihre Maßlosigkeit nicht gut und der Kronprinz reagiert mittlerweile genervt auf dieses Thema. „Ich habe es satt, mich dafür zu entschuldigen!", wehrt sich Frederik von Dänemark nun in einem Interview. Zu Recht?

Prinz Frederik will sich nicht mehr für seine royalen Privilegien entschuldigen müssen. (Bild: Getty)

Prinz Frederik und Prinzessin Mary seien süchtig nach Luxus, verschwenderisch und maßlos. Das ist zumindest die Meinung von vielen Dänen. Der 44-jährige Thronfolger hat keine Lust mehr auf die ganzen Vorwürfe. „Ich habe viel zu lange darüber nachgedacht, was die Leute von mir denken. Aber jetzt habe ich es satt, mich dauernd zu entschuldigen, nur weil ich Prinz bin und soundsoviele Privilegien habe", sagte er gegenüber der Kopenhagener Zeitschrift „Euroman", die im August erscheint. Frederik von Dänemark erzählte weiter, dass er sich vor einigen Jahren, als er es als Elitetaucher bei der Marine geschafft hatte, entschied: „Verflucht noch mal, nein, jetzt will ich mich nicht mehr entschuldigen!"

Mary und Frederik: Mit den Kids im Ski-Urlaub

Doch sind sein Luxusleben und seine Privilegien als Prinz wirklich normal? Haben sich er und seine Frau vielleicht ihren Ruf verdient? Immerhin ist Mary von Dänemark tatsächlich eine der wenigen Prinzessinnen, die man kaum zweimal in einem gleichen Outfit sieht. Und wenn ihr etwas gefällt, dann wird es gekauft. Wenn Mary etwas will, dann wird es geordert. Etwa einen großen Swimmingpool, eine neue Sonnenterasse, Designerklamotten direkt vom Catwalk oder auch gerne mal zehn Paar handgefertigte Schuhe an nur einem Tag. Angeblich soll Prinzessin Mary täglich über 1.500 Euro verpulvern — da reicht die Apanage von zwei Millionen im Jahr hinten und vorne nicht aus. Vor allem bei einem Heer an Bediensteten, dass dreimal so groß sein soll als das von Prinz William und Kate Middleton.

Prinzessin Mary: Heimlicher Blick auf ihren königlichen Busen

Frederik von Dänemark und seine Frau wissen sich aber zu helfen und sollen wertvolle Geschenke mit offenen Armen entgegennehmen. Allein zu seiner Hochzeit hat das dänische Kronprinzenpaar fünf Luxusschlitten einfach mal so von Unternehmen und Politikern geschenkt bekommen. Darunter ein Geländewagen und ein Sportauto. Und zu einer Einladung von Freunden auf die Yacht „Seagull II." für einen gesponserten Luxusurlaub, da sagt man natürlich auch nicht Nein. Das Prinzenpaar versucht dafür mit anderen Aktionen, seinen Ruf zu korrigieren: Die Kinder gehen  auf die öffentliche Schule „Tranegaardskole" in Hellerup und Prinzessin Mary shoppt auch mal gerne bei H&M um zu zeigen, dass sie auch anders  — nämlich ganz einfach — kann.

Rihanna: Bella Figura im Bikini

Die aktuelle Royal Girl TV-Folge:

Wer ist eure Lieblingsprinzessin?

Laden...
Auswahloptionen bei der Umfrage

Meistgelesene Stars-Artikel

Besuchen Sie Antonia-Charlott von Gräfendorf auf Google Plus!

Quiz