König Juan Carlos: Bei Sturz auf die Nase geflogen

Die Pechsträhne des spanischen Königshauses will einfach nicht abbrechen: Die Familie von Prinzessin Letizia soll in einen Betrugsfall verwickelt sein, das Volk ist nach wie vor empört über Juan Carlos' Elefantenjagd in Botswana, bei der sich der König auch noch schwer an der Hüfte verletzte, dann kamen seine zahlreichen Affären ans Licht — und jetzt ist Juan Carlos auch noch schwer gestürzt.

König Juan Carlos' spektakulärer SturzAutsch, das tat weh! König Juan Carlos stolperte in Madrid über eine Stufe (Bilder: DPA, Getty Images)

Ganz schön spektakulär sah er aus, der Sturz des Königs! Zum Glück ging für Juan Carlos aber alles recht glimpflich aus. Zwar erlitt der 74-Jährige leichte Prellungen an Nase und Kinn, doch trotz der kleinen Blessuren überstand er den Unfall laut Augenzeugen ohne weitere Folgen. Es heißt, er sei sogar umgehend und aus eigener Kraft wieder aufgestanden — und das, obwohl er sich erst im April die Hüfte gebrochen und einen langwierigen Genesungsprozess hinter sich hat!

War es Betrug? Prinzessin Letizias Familie steht vor Gericht

Im Gegensatz zu seinem letzten Unfall bei der Elefantenjagd kann Juan Carlos diesmal aber keine spektakuläre Geschichte zu seinen Verletzungen zum Besten geben. Denn es war einfach nur eine ganz profane Treppenstufe, die den Monarchen zu Fall brachte, als er den Führungsstab der Streitkräfte in Madrid besuchte.

Ein Tierschützer auf Elefantenjagd: Juan Carlos' skandalöse Reise

Was auch immer man nach all den Skandalen vom spanischen König halten mag — eins ist er ganz sicher: ein harter Knochen der alten Schule. Das Besuchsprogramm ließ er nämlich trotz seines schmerzhaften Nasenstübers nicht unterbrechen.

Bussis, eure Toni

Jetzt auf omg! TV: Mrs. Bond scheint einfach nicht zu altern

Die aktuelle Royal Girl TV-Folge:

Wer ist eure Lieblingsprinzessin?

Laden...
Auswahloptionen bei der Umfrage

Meistgelesene Stars-Artikel

Besuchen Sie Antonia-Charlott von Gräfendorf auf Google Plus!

Quiz