Märtha Louise macht Millionen mit ihrer Engelsschule

Man kann Prinzessin Märtha Louise spirituell nennen, oder aber auch extrem esoterisch. Mit ihrer Engelsschule und den Seminaren hat sie sich nicht nur Freunde geschaffen. Doch das Geschäftsmodell von Märtha Louise geht auf — sie hat mit ihren Engeln schon Millionen gemacht.

Prinzessin Märtha Louise von Norwegen und die Engel - eine erfolgreiche Geschäftsidee. (Bild: Getty)

Prinzessin Märtha Louise geht auf Reisen, macht Seminare und gibt Vorträge. Sie füllt ganze Hörsäle und verspricht, den Teilnehmern zu helfen, mit ihren Schutzengeln in Kontakt zu treten.  Mittlerweile sind drei Bücher von ihr zu diesem Thema auf dem Markt. Neben „Engel und ihre Geheimnisse" und „Schutzengel begleiten dich" nun auch „The Spiritual Password". Allein mit ihren Publikationen hat die norwegische Prinzessin schon rund vier Millionen Euro eingenommen. Da staunen selbst ihre stärksten Kritiker.

Prinzessin Märtha Louise: Liebeserklärung von ihrem Mann Ari Behn

Von dem Geld hat sich Märtha Louise vor Kurzem ein Haus in ihrer neuen Wahlheimat London gekauft. Die Immobilie erstreckt sich über vier Etagen, soll über 200 Quadratmeter und fast zwei Millionen Euro gekostet haben. In dem Stadthaus wohnt sie mit ihrem Mann Ari Behn und den gemeinsamen Töchtern Maud (9), Leah (7) und Emma (4). Dort will Märtha Louise ein „ganz normales" Leben führen und sich ihrer Arbeit mit den Schutzengeln widmen. Ob die coolen Londoner offen sind für so viel Spiritualität wird sich zeigen.

Bussis, eure Toni

Alessandra Ambrosio: Sie drillt ihre Tochter zum Mini-Model

Die aktuelle Royal Girl TV-Folge:

Wer ist eure Lieblingsprinzessin?

Laden...
Auswahloptionen bei der Umfrage

Meistgelesene Stars-Artikel

Besuchen Sie Antonia-Charlott von Gräfendorf auf Google Plus!

Quiz