Mary von Dänemark: Soviel kostet eine Stunde mit ihr

Wenn man genug Geld hat, kann man sich alles kaufen — selbst Zeit mit Mary von Dänemark. Und lasst euch sagen, es gibt genügend Leute (vor allem Männer), die tief in die Tasche greifen, um die schöne Prinzessin einmal privat zu treffen.

Für 600 Euro darf man Prinzessin Mary die Hand schütteln. (Bilder: Reuters, actionpress)

Eine Ausstellungseröffnung in St. Petersburg brachte russische Royal-Fans in helle Aufregung. Niemand Geringeres als die schöne Prinzessin Mary sollte die Vernisage nämlich eröffnen und das Besondere: Für ein paar Scheinchen, durfte man live dabei sein. Wer es sich leisten konnte, hatte die Ehre Mary von Dänemark die Hand zu schütteln — für nur 600 Euro. Und wem das nicht reichte, der konnte mit der 40-Jährigen durch die Museumsräume flanieren und die Ausstellungsstücke bestaunen. Das allerdings kostete dann mehr. Ganze 3.000 Euro mussten die Mary-Verehrer dafür hinblättern.

Prinzessin Mary: Heimlicher Blick auf ihren königlichen Busen

Ich bin mir nicht sicher, ob sich das gelohnt hat, denn viel hat die dänische Kronprinzessin nicht gesagt. Wie kleine Hündchen trabte die Horde hinter ihr her und bestaunte schweigend die 54 Ausstellungsstücke (darunter auch elf Kostüme, welche Marys Schwiegermutter, Königin Margrethe, für die Märchenverfilmung „The Wild Swans" entworfen hat). Ich hoffe wirklich, dass das dadurch eingenommene Geld — und ich rede hier von mehreren zehntausen Euro — für einen guten Zweck ausgegeben wird.

Bussis, eure Toni

Kristen Stewart und Rupert Sanders: Heimliche SMS?

Die aktuelle Royal Girl TV-Folge:

Wer ist eure Lieblingsprinzessin?

Laden...
Auswahloptionen bei der Umfrage

Meistgelesene Stars-Artikel

Besuchen Sie Antonia-Charlott von Gräfendorf auf Google Plus!

Quiz