Prinzessin Mette-Marit: Ihr Sohn Marius ist schon so erwachsen!

Sie haben den gleichen Blick und vor allem das gleiche Lächeln: Prinzessin Mette-Marit und ihr ältester Sohn Marius sehen sich sehr ähnlich. Gute Voraussetzungen für den Blondschopf. Der Teenager wird nämlich immer hübscher — bald verdreht er den Frauen die Köpfe.

Prinzessin Mette-Marit und Sohn Marius bei einer Tagung in New York. (Bilder: ddp)

Die strohblonden Haare hat Marius von seiner Mama, genauso wie die schönen Augen und das sympathische Lächeln. Marius Borg Høiby ist mittlerweile ein echter Teenager. Mit 15 Jahren ist er auch alt genug, um die männliche Begleitung seiner Mutter bei einem offiziellen Termin zu sein. Die norwegische Kronprinzessin nahm ihren ältesten Sohn nun mit nach New York. Dort besuchten sie neben Königin Rania und König Juan Carlos die „Clinton Global Initiative".

Prinzessin Mette-Marit: Ihre Tochter wird ihr immer ähnlicher!

2001 auf dem Arm von Mette-Marit. (Bild: REX)

Die Tagung wird von Bill Clinton organisiert und beschäftigt sich mit den Hauptproblemen, die es auf der Welt gibt. Bei der Versammlung „Designing for Impact" am Sonntag durfte auch Marius, der Sohn von Prinzessin Mette-Marit und Morten Borg, mit dabei sein. Gespannt hörte er den Vortragenden zu. Der Blondschopf, der am 13. Januar 1997 geboren wurde, ist mittlerweile richtig erwachsen. Aus dem süßen Jungen ist ein junger Mann geworden. Mit vier Jahren schaute er sich ängstlich und schüchtern die jubelnde Menschenmenge an, als seine Mama Kronprinz Haakon heiratete (siehe Foto), jetzt sitzt er selbstbewusst neben politischen Größen und debattiert mit ihnen. Toller Kerl, dieser Marius — und so schnuckelig!

Bussis, eure Toni

Lindsay Lohan im Bett mit Charlie Sheen

Die aktuelle Royal Girl TV-Folge:

Wer ist eure Lieblingsprinzessin?

Laden...
Auswahloptionen bei der Umfrage

Meistgelesene Stars-Artikel

Besuchen Sie Antonia-Charlott von Gräfendorf auf Google Plus!

Quiz