Adele zeigt ihren After-Baby-Body bei den Golden Globes 2013

Adele hat gleich doppelten Grund zur Freude: Die 24-Jährige ist nicht nur vor Kurzem Mama geworden, sie hat nun auch den Golden Globe für den "Besten Originalsong" in einem Film abgeräumt. Dass sie bei der Verleihung der begehrten Trophäe auch noch so schlank aussah wie nie zuvor, ist wahrscheinlich nur ein netter Nebeneffekt.

Adele bei den Golden Globes 2013 (links) und bei den BRIT Awards 2011 (rechts) (Bilder: Getty Images)

Bei den "Golden Globes 2013" zeigte Adele für die Fotografen ihr schönstes Lächeln - und dafür hatte sie auch allen Grund. Die Sängerin erhielt die goldene Trophäe für ihren James-Bond-Song "Skyfall". Kein Wunder, dass sie ihr prompt ein Küsschen verpasste. Als wäre das nicht genug, präsentierte die frischgebackene Mami bei ihrem ersten Auftritt auf dem Roten Teppich seit einem Jahr auch noch voller Stolz ihren After-Baby-Body.

Alles zu den "Golden Globes" 2013: Im Special von Yahoo! Kino

Und dieser kann sich wirklich sehen lassen. Denn von der alten Adele ist bis auf die toupierte Hochsteckfrisur, die Pose und ihre fabelhafte Stimme nicht viel übrig. Die Künstlerin ist dünner als vor ihrer Schwangerschaft. Seit der Geburt ihres Sohnes im Oktober 2012, dessen Namen sie übrigens immer noch nicht verraten hat, scheinen die Pfunde nur noch so zu purzeln.

James Bonds schwacher Punkt: Adeles "Skyfall" bringt ihn zum Heulen

Und dass sich die erschlankte Figur auch auf ihre Laune auswirkt, bewies die Neu-Mama auf der Bühne, als sie ihre Auszeichnung entgegennahm. "Ganz ehrlich, ich bin nur hier, um ein bisschen auszugehen", scherzte sie. Adele, das hast du dir aber auch verdient!

Heute auf omg!TV: Was ist mit Bradley Coopers Gesicht passiert?

Meistgelesene Stars-Artikel

Quiz