Christina Aguilera: Pop-Pummel landet Fashion-Volltreffer

Früher passte Christina Aguilera noch in eine Flasche, so dünn war sie. Seit ihrem ersten Hit aus dem Jahr 1999 („Genie in a Bottle") hat sich die 31-Jährige aber nicht nur in den Charts, sondern auch in Sachen Statur zunehmend breitgemacht. Nur ihre Klamotten, die wurden dabei nicht eine Nummer größer. Bis jetzt: In einem schmeichelhaften Minikleid zeigt X-Tina, wie sie ganz ohne Schwimmringe und Muffin-Top aussieht.

Mit Schwimmring (l.) und ohne: In passender Verpackung sieht Christina toll aus! (Bilder: Getty Images, Splash)Mit Schwimmring (l.) und ohne: In passender Verpackung sieht Christina toll aus! (Bilder: Getty Images, Splash …


Ganz schön knappes Ding mal wieder. Statt sich aber zum x-ten Mal in XXS zu quetschen, trug X-Tina am Mittwoch in Hollywood ausnahmsweise ein Dress, dass ihre weiblichen Rundungen NICHT quellen ließ. Sondern ihnen sogar schmeichelte. Lag vielleicht daran, dass es passte und gleichzeitig ein paar Kilo schlanker schummelte. Sogar nach dem Dinner (im In-Lokal „The Little Door") mit ihrem Freund Matthew Rutler wirkte Christina im blauen Wunder-Kleid noch rank und schlank — und das mit vollgeschlagenem Bäuchlein!

Flop: Bei den "American Music Awards" brachte Christina ein dickes Ding

Sieht also ganz so aus, als hätte die 31-Jährige aus all der Häme gelernt, die ihr zum Beispiel nach den „American Music Awards" im November 2011 entgegenschlug, und ein paar ihrer Fashion-Flops aussortiert. Doch beim Ausmisten des Kleiderschranks ist's nicht geblieben. Auch von ihren überzogenen Ansprüchen an die eigene Figur hat sich der Popstar längst verabschiedet: „So lange ich mich in meiner eigenen Haut wohlfühle, ist alles in Ordnung. Ich bin glücklich, mein Freund liebt meinen Körper, ich liebe meinen Körper. Das ist alles, was zählt."

(K)eine optische Täuschung: Coole Schummelkleider der Stars

Video: omg! TV - Heiße Schnitten: Salma & David

Star-News:

Meistgelesene Stars-Artikel

Quiz