Christina Hendricks sieht ihre Fashion-Felle davon schwimmen

Wolle Rose kaufen? Nee, Wolle 'mer nicht mehr sehen! Denn DAS, was Strickliesl und „Mad Men"-Star Christina Hendricks hier beim Sundance Film Festival in Park City trägt, ist (leider) kein billiger Scherz. Obwohl's schon ein bisschen cheap aussieht.

Fashion-Flop: Christina Hendricks mit Ehemann Geoffrey Arend (Bilder:Getty Images)Fashion-Flop: Christina Hendricks mit Ehemann Geoffrey Arend (Bilder:Getty Images)


Im US-Bundesstaat Utah mögen Minusgrade herrschen, aber auch tausende Kilometer vom wohl coolsten Film Festival der Welt entfernt leiden wir an akutem Schüttelfrost. Und wer ist schuld? Das Outfit von Christina Hendricks! Denn das lässt uns in einem Wort: kalt. Dabei meinte es die Sex-Bombe vom Dienst (macht in der Drama-Serie „Mad Men" alle Männer verrückt) bestimmt nur  gut mit ihrem wilden Trend-Mix. Leider kann sich das Ergebnis — hier trifft Kunstpelz auf Leo-Muster, gehen Strick-Pulli und Hunde-Studie eine unheilige Allianz ein — nicht wirklich sehen lassen.

Clevere Ex-Ehefrau: Heidi trickst Seal aus

Dass uns angesichts dieser geballten Ladung Augengraus dann doch noch ein bisschen warm ums Herz wird, liegt wohl vor allem daran, dass die 36-Jährige zur Google Music-Party noch ein ganz besonderes Schmuckstück dabei hatte: ihren Gatten Geoffrey Arend. Der promotet gerade seinen Film „Save The Date" — und konnte sich im TAO Nachtclub quasi gar nicht von seiner Liebsten losreißen. Einfach süß! Und trotz wollenem Alptraum-Look dann doch ein ziemlich ge-fell-iger Anblick!

Zarte Elfe: Kate Beckinsale im weißen Schleifentraum

Star-News:

Meistgelesene Stars-Artikel

Quiz