Gwyneth Paltrow bereut ihre Oscar-Outfits

Eigentlich zählt Gwyneth Paltrow zu den stilsichersten Red Carpet-Kandidatinnen Hollywoods. Doch der eine oder andere Fashion-Patzer ist auch ihr schon untergekommen. Auf ihrem Blog GOOP gestand Gwyneth jetzt, dass sie sich für zwei ihrer Looks bis heute schämt: ihre Oscar-Outfits in den Jahren 2000 und 2002.

Gwyneth Paltrow in ihren Oscar-Outfits 2000 und 2002Gwyneth Paltrow bei den Oscars 2000 und 2002: Beide Oscar-Outfits bereut sie (Bilder: Getty)

Ihr erster Mode-Dorn im Auge: das silberne Cocktail-Kleid von Calvin Klein, in dem sie 2000 bei der Preisverleihung erschien. „Das Kleid ist okay, aber kein Oscar-Material“, verriet die 40-Jährige diese Woche auf GOOP. „Ich habe es getragen, weil ich in jenem Jahr verschwinden wollte.“ Hm, zugegeben: So richtig vom Hocker haut uns das Outfit auch nicht, und ein bisschen blass wirkte die schöne Gwyneth in dem Metallic-Fummel schon. Aber zum Verschwinden bringt sie ihr hauchdünnes Oscar-Outfit ganz sicher nicht.

Wem steht der Cut-out-Look besser? Gwyneth Paltrow vs. Alicia Keys

Noch viel weniger unscheinbar wirkte sie allerdings in ihrem Alexander McQueen-Outfit aus dem Jahr 2002: Hier war eher zu viel als zu wenig von der Schauspielerin zu sehen. „Es war etwas problematisch; Ich liebe das Kleid immer noch, aber ich hätte einen BH und eine einfache Strandfrisur tragen sollen, und weniger Make-up. Dann wäre es das gewesen, was es sein sollte: ein Hauch von Punk bei den Oscars“, erzählt Gwyneth Paltrow weiter.

Total süß: Chris Martin überrascht Gwyneth Paltrow mit einem dicken Knutscher

Selbstkritik in allen Ehren – aber auch in diesem Fall sehen wir den kleinen Fashion-Fauxpas nicht ganz so streng. Schließlich gibt es nun wirklich Schlimmeres als Nippelblitzer, und dank Rüschenlook und finsteren Smokey Eyes brachte Gwyneth in ihrem Oscar-Outfit 2002 vielleicht keinen Punk, aber immerhin ein bisschen Goth auf den roten Teppich!

Tom Cruise: Body-Double für Tochter Suri

Star-News:

Meistgelesene Stars-Artikel

Quiz