Kate Moss: Ihr Goldkleid ist nicht mal Bronze wert

Kate Moss ist zwar ein alter Hase im Mode-Geschäft, doch auch sie ist nicht perfekt. Zur Veröffentlichung ihres neuen Buches mit dem einfallsreichen Namen "Das Kate Moss Buch" schmiss das Model eine Party und bewies, dass nicht alles Gold ist, was glänzt.

Kate Moss macht im Goldkleid leider keine gute Figur (Bilder: WENN)

Das Goldkleid, das Kate Moss zur Feier im "50 St James" in London trug, war leider alles andere als ein wahrer Goldschatz. Der Schnitt schmeichelt der Figur der 38-Jährigen überhaupt nicht. Die etwas eigenwilligen Abnäher am Dekolleté und auf der Rückseite des Kleides bauschen das Material so auf, dass es Extra-Pfunde dazuschummelt. Und dass Kate Moss nicht dick ist, ist schließlich ein goldenes, ähem, ehernes Gesetz.

Zarte 14 Jahre jung: Kate Moss' Jugendfoto wird versteigert

Der metallische Stoff , der ein bisschen an die Rettungsdecke erinnert, die man im Auto hat, trägt zusätzlich auf. Wieso sich das britische Topmodel bei diesem Gold-Overkill dann auch noch für goldene Riemchensandalen, eine Umhängetasche mit Goldkette und ein goldenes Armband entschied, ist uns ein Rätsel. Sorry Kate, aber mit diesem Outfit liegst du dieses Mal leider alles andere als goldrichtig!

Heute auf omg!TV: Lindsay Lohan vs. Lana Del Rey

Meistgelesene Stars-Artikel

Quiz