Katy Perry: Nippel-Alarm im Quetsch-Kleid

Beim Anblick von Katy Perrys viel zu locker sitzendem Kleid dürften sich sämtliche Fotografen schon die Hände gerieben haben. Denn dieser Durchhänger hatte nicht nur gewaltiges Potenzial für einen peinlichen Nippel-Blitzer, sondern enthüllte auch, dass die Sängerin bei ihrem XXL-Dekolleté gewaltig nachgeholfen hatte.

Katy Perry ließ so tief blicken, dass Taschentücher aus ihrem Ausschnitt ragten (Bilder: splash news)

Angeles erschien, erwarteten Fans und Presseleute, am Ende des Abends tiefe Einblicke in ihr Leben bekommen zu haben. Aber dass der Abend tatsächlich SO tiefe Einblicke liefern würde, hätte wohl keiner vermutet. Denn das schulterfreie Afterparty-Dress der dunkelhaarigen Schönheit hatte einen buchstäblichen Durchhänger. Unter der Last von Katys ja nicht unerheblicher Oberweite drohte das kleine Schwarze mit den blauen Punkten beinahe zu kapitulieren: Nippel-Alarm!

Ihr erster Kinofilm: Katy Perry in "Part of Me"

Katy Perry lieferte tiefe Einblicke und die Hoffnung auf einen Nippel-Blitzer (Bilder: actionpress, splash new …

Dazu kam es zum Glück zwar nicht, doch was die Anwesenden im "Chateau Marmont Hotel", in dem die Afterparty stieg, stattdessen zu sehen bekamen, war ohnehin spannender als jeder Busen-Blitzer! Denn aus dem offenherzigen Ausschnitt des „California Gurls" blitzte immer wieder ein rätselhaftes, weißes Etwas heraus, dass wir, und garantiert auch zahlreiche Partygäste, als einen Batzen Taschentücher identifizieren würden. Hat es die 27-Jährige tatsächlich so nötig, ihr ohnehin üppiges Dekolleté mit Papiertüchern auszustopfen? Oder dient das "gut" versteckte Häufchen dazu, sich heimlich den Schweiß von der Stirn zu tupfen? Wie dem auch sei, auf diese Weise stellte die Künstlerin zumindest sicher, dass bei der Afterparty niemand die Augen von ihr lassen konnte.

Heute auf omg!TV: Katie Price mit Speckbauch und Bräunungspanne