Kirsten Dunst: Blaues Kleid oder Trenchcoat?

Waren wir vielleicht froh, als Kirsten Dunst nach langer Zeit wieder aus der Versenkung auftauchte. Gefreut haben wir uns vor allem auf ihre individuellen, frischen Looks. Das Kleid, das die Schauspielerin zur Premiere ihres Streifens "Bachelorette" in Hollywood trug, hätte sie  jedoch lieber mal im Schrank gelassen.

Kirsten Dunst im blauen Kleid bei der Premiere von "Bachelorette" (Bilder: Getty Images)

Die blaue Kreation erinnert eher an einen Trenchcoat als an ein elegantes Dress für den roten Teppich. Aufmerksamkeit ist dem "Melancholia"-Star darin garantiert, doch die Knöpfe an der vorderen Partie des Kleides sowie der breite Gürtel um die Taille sehen nicht annähernd aufregend, sondern vielmehr nach Regen aus. Zur fransigen Out of Bed-Frisur und den Händen in den Taschen fehlt eigentlich nur noch der Regenschirm und die Gummistiefel.

Wem steht's besser? Kirsten Dunst vs. Eva Herzigova

Dass auf diesen "It's-Raining-Man"-Look noch irgendwo Sonnenschein folgen könnte, bezweifeln wir. Wohl eher Dunst und Nebel. Ob die 30-Jährige damit trendig wirken wollte? Trashig trifft es leider eher. Um ihren gutaussehenden Freund Garrett Hedlund beneiden wir die sonst so stylishe Blondine - um dieses blaue, nicht-identifizierbare Fashion-Ungeheuer aber mit Sicherheit nicht.

Heute auf omg!TV: Vanessa Hudgens als Stripperin

Meistgelesene Stars-Artikel

Quiz