Lady Gaga macht auf Freddy Krueger

Da fährt eine so richtig die Krallen aus: Bei der Präsentation ihres neuen Dufts „Fame" im Londoner Nobelkaufhaus „Harrods" erschien Lady Gaga mit, sagen wir mal, „eigenwilligem" Handschmuck! Der Freddy-Krueger-Gedächtnis-Style stand einem problemlosen Händeschütteln eindeutig im Weg, doch was tut die 26-Jährige nicht alles für einen exzentrischen Auftritt?!

Lady Gaga hat wohl bei Freddy Krueger abgeguckt... (Bilder: WENN)Lady Gaga hat wohl bei Freddy Krueger abgeguckt... (Bilder: WENN)


Schlichtes, schwarzes Schlauchkleid, toupierte Bienenstockfrisur und Sechziger-Lidstrich: In diesem Outfit erinnert Lady Gagas Einzug bei „Harrods" eher an einen Auftritt von Lana Del Rey. Doch die Gaga wäre nicht die Gaga, wenn sie nicht mit einem kleinen Styling-Kniff auch diesen Vogel abschießen würde. Und so bot der schlichte Aufzug lediglich den modisch dezenten Hintergrund für den eigentlichen Hingucker: Schmuckstück oder Fingerprothese, das ist schwer zu sagen bei diesem prunkvollen Accessoire in Gold. Die Krallenmontur erinnerte unweigerlich an „Edward mit den Scherenhänden" oder noch unangenehmer: an den Teenagerschreck und Serienkiller Freddy Krueger aus der Nightmare-Filmreihe.

Lady Gaga oben ohne!

„Hände weg!", schien Lady Gaga zu knurren und schaute zusätzlich grimmig drein.
Kein Handshake also für die Londoner Fans, die sich zur Parfümpräsentation bei „Harrods" versammelt hatten. Da mussten wohl Luftküsse genügen. Aber die verteilt die Sängerin ja ohnehin sehr gerne.

Heute auf omg!TV: Kim Kardashian will abspecken

Star-News:

Meistgelesene Stars-Artikel

Quiz