Madonna oder Keira Knightley – wem steht der 50s-Look besser?

Auf den Filmfestspielen in Venedig fielen sowohl Madonna als aus Keira Knightley durch auffällige Accessoires auf: ihre Cat-Eye-Sonnenbrillen.

Keira Knightley oder Madonna: Wem steht's besser? (Bilder: Getty Images)

Ob auf dem Roten Teppich oder abseits — beide Damen blickten durch schwungvoll nach oben gebogene Gläser in die Blitzlichter der Kameras und erinnerten damit an schillernde Diven wie Grace Kelly oder Audrey Hepburn. Welcher Lady steht der 50s-Look besser?

Die Katzenbrille ist vor allem eins: seeeehr weiblich. Klar, dass Pop-Queen Madonna in der Hinsicht nicht auf Understatement setzt. Mega groß, extrem dunkel und dazu noch glitzernd, auffälliger kann die Sonnenbrille kaum sein. Dazu ihre blonde Mähne und knallroter Lippenstift, Madonna setzt alles auf eine Karte: auf die Dame.

Madonna: Gleiches Event, andere Katzenbrille

Doch wirklich damenhaft kommt eher Keira Knightley daher. Auch sie liebt die extreme Form der Sonnenbrille, verzichtet aber auf zusätzliche Eye-Catcher. Schlicht braun mit dezent gemustertem Rahmen, mehr braucht die Brille nicht, um an geheimnisvolle Katzenaugen zu erinnern. Da reicht selbst sanftes Pastell-Make-up aus, und Keira wirkt trotzdem wunderschön weiblich. In diesem Fashion-Duell hat eindeutig Keira Knightley das Katzennäschen vorne. Was meint ihr?

Fotoshows zu Venedig:

Noch mehr Style-Ausfälle aus Venedig: Hässliche Entlein, olle Kleider

Es geht auch stylisch beim Filmfest: Schöne Schwäne, tolle Kleider

Star-News:

Meistgelesene Stars-Artikel

Quiz