omg! LOOK: Michelle Williams im Marilyn-Dress: Some Like It (weniger) Hot!

Es begegnet uns auf dem Hollywood Strip, an mal mehr und mal weniger guten Imitatoren, gerne auch an deutschen Jecken und aus billigem Lycra. Ist schließlich DER Glamour-Fummel schlechthin: Jenes Neckholderdress, dass Marilyn Monroe im Leinwandklassiker „Das verflixte 7. Jahr" so charmant um den sexy Leib flog. 57 Jahre später wagt sich auch Monroe-Darstellerin Michelle Williams an das berüchtigte Stückchen Stoff — und verpasst ihm ein modernes Update.

Sieht (fast) aus wie Marilyn: Michelle Williams in Tokyo (Bilder: WENN, Getty Images)Sieht (fast) aus wie Marilyn: Michelle Williams in Tokyo (Bilder: WENN, Getty Images)


Das war's wohl, was Marilyn Monroe („Manche mögen's heiß") auf immer und ewig einen Platz im Schauspiel-Olymp sicherte: Die Szene über dem Lüftungsschacht in (übrigens nur im Filmstudio nachgebildeten) New York. Man schrieb das Jahr 1955 und die schönste Versuchung, die Hollywood damals zu bieten hatte, blieb im Streifen „Im verflixten 7. Jahr" mit ihrem Schuh stecken — und kriegte 'nen Windstoß von unten ab. Das Kleid flatterte, die Monroe lachte, das Publikum schmolz dahin. Klar, dass Schauspielerin Michelle Williams diesen großartigen Moment der Filmgeschichte bei ihrer Promo-Tour für ihren Streifen „My Week With Marilyn" nicht unzitiert ließ.

Michelle Williams mag's floral: Möge die Blumenpracht mit ihr sein!

Das schelmische Monroe-Lächeln kann Michelle ziemlich gut (Bilder: Getty Images, WENN)Das schelmische Monroe-Lächeln kann Michelle ziemlich gut (Bilder: Getty Images, WENN)

Im Marilyn-Gedächtnisdress — ebenfalls in unschuldigem Weiß, ebenfalls mit zarten Pleats — erschien die 31-Jährige zur Japan-Premiere ihres Werks. Aber irgendwas fehlt hier doch… wir kommen gleich drauf… genau, der Sex-Appeal! Also das, wofür Marilyn vor allem stand. Davon ist an Michelle nichts zu sehen. Nicht einmal zu erahnen. Bei der Ex von Heath Ledger entfaltet das Kleid eine gar entgegengesetzte Wirkung: Es lässt sie schüchtern, zart, niedlich wirken.

omg! LOOK: Miley Cyrus als Luxus-Gypsy

Exakt dieses Style-Konzept aber — nur eine Prise Marilyn, und gaaanz viel moderne Schlichtheit — verfolgt Michelle bereits seit Beginn ihrer Werbetour für „My Week With Marilyn". Bei der sie zwar immer ein kleines bisschen an die Monroe erinnerte — aber doch ganz bei sich selbst blieb. Michelle verbeugt sich vielleicht modisch. Verbiegen ist jedoch nicht ihre Sache.

Video: omg! TV - Angelina Jolies schärfste Konkurrentin

Star-News:

Meistgelesene Stars-Artikel

Quiz