Rihanna: Ist ihr Kiffer-Shirt noch High Fashion?

Als Rihanna am vergangenen Montag am London Heathrow Airport eintraf, sorgte sie mit ihrem Outfit mal wieder für jede Menge Aufsehen. Diesmal aber ausnahmsweise nicht, weil ihr Look so freizügig war, sondern weil sie ein Fashion-Statement der eher fragwürdigen Art vorlegte.

Rihannas Pulli zeigt einen JointRihanna macht mit ihrem Kiffer-Shirt ein ziemlich fragwürdiges Fashion-Statement (Bilder: WENN)

Auf den ersten Blick war Rihanna für ihre Verhältnisse geradezu unauffällig gekleidet: In langem schwarzem Rock, Chucks und rotem Oversize-Sweatshirt hätten die Paparazzi die 23-Jährige fast übersehen. Wäre da nur nicht der krasse Print auf ihrem Pulli gewesen, der direkt aus dem nächsten Headshop zu stammen scheint! Das rote Teil ist nämlich mit einem Foto "verziert", auf dem ein Joint gedreht wird.

Großer Herzschmerz: Rihanna hatte Mitleid mit Chris Brown

Dass die Sängerin Cannabis nicht so wirklich abgeneigt ist, wissen wir ja spätestens, seit sie beim Hawaii-Urlaub im vergangenen Januar beim Kiffen erwischt wurde. Rihanna schämte sich aber nicht etwa für ihren Spaß am Gras, sondern stand ziemlich offen zu ihrem Drogenkonsum. "Das Gras ist gerollt, das Glas voll... Ich widme mich den besseren Dingen!", twitterte sie damals ganz ungerührt.

Sie hat viel zu verarbeiten: Rihanna trauert um ihre Oma Dolly

Und nachdem Rihanna im April 2012 auf dem Coachella-Festival in Kalifornien erneut mit einer ziemlich verdächtig aussehenden "Zigarette" in der Hand abgelichtet wurde, reagierte sie auf Twitter mit einem lapidaren "Ich bin nun mal verrückt, und ich versuche auch nicht so tun, als wäre ich anders." Verlangt ja auch keiner, liebe Rihanna! Aber geht's in Sachen Drogenverherrlichung nicht ein kleines bisschen diskreter?!

Jetzt auf omg! TV: Ryan Lochte schmust mit seiner "großen Liebe"

Meistgelesene Stars-Artikel

Quiz