Jennifer Hudson: Sie ehrt Whitney Houston im Doppelgänger-Look

„We Will Always Love You — A Grammy Salute to Whitney Houston" lautete der Titel einer Veranstaltung, die zu Ehren der Pop-Diva am Donnerstagabend in Los Angeles stattfand. Dort verlieh Sängerin Jennifer Hudson ihrer Anerkennung für die verstorbenen Kollegin Ausdruck, indem sie in „die Haut" der jungen Whitney schlüpfte. Hudson sah in ihrem Eighties-Revival-Outfit einfach toll aus — und ihrem Vorbild zum Verwechseln ähnlich!

Jennifer Hudson im Whitney-Houston-Gedächtnislook! (Bilder: Getty images, REX)Jennifer Hudson im Whitney-Houston-Gedächtnislook! (Bilder: Getty images, REX)


Als wäre Jennifer Hudson auf dem Weg zur Whitney-Houston-Gedächtnis-Gala mal eben in eine Zeitmaschine gehüpft: Der 31-jährige American-Idol-Star glich seinem großen Vorbild bis ins Detail. Als Hommage an die junge Whitney Houston der Achtziger und deren ersten Album „Whitney Houston" trat Hudson mit hochgesteckter Lockenmähne und knalligem Retro-Make-up auf. Die Ähnlichkeit zwischen den beiden Diven war frappierend — und diese wurde umso mehr unterstrichen, als Hudson im Glitzerblazer einen der wohl berühmtesten Whitney-Hits, „I Wanna Dance With Somebody", mitten auf dem roten Teppich anstimmte.

Bobbi Kristina: Tattoo für Whitney Houston

So tragisch der überraschende Tod von Whitney Houston im Februar diesen Jahres war, so viele Berühmtheiten wollten es sich nicht nehmen lassen, an der Veranstaltung teilzunehmen. Und doch ging es nicht darum, den Weltstar zu beweinen — vielmehr feierten Britney Spears, Halle Berry, Usher, LL Cool und Co. das Gedenken einer ganz großen Diva. Und das so richtig.

Heute auf omg!TV: Milla Jovovich ungeschminkt

Star-News:

Meistgelesene Stars-Artikel

Quiz