Cheerleader-Look & harte Muskeln: Madonnas peinlicher „MDNA”-Tourauftakt

Sieht aus wie ein Bild von 'nem Bodybuilder-Contest, ist aber ein Schnappschuss von Madonnas gestrigem Konzert in Tel Aviv: Zum Auftakt ihrer Welttournee „MDNA" zeigte die alternde Queen of Pop aber nicht nur Muckis — sondern auch Anflüge ausgewachsenen Jugendwahns. Wenn sich ein 53-jähriger Superstar als Cheerleader verkleidet, sind sogar Pop-Kollegen peinlich berührt.

Madonna will das Alter mit Füßen treten - und sieht dabei ganz schön peinlich aus (Bilder: Getty Images)Madonna will das Alter mit Füßen treten - und sieht dabei ganz schön peinlich aus (Bilder: Getty Images)


In Netzstrümpfen und Cheerleader-Montur schwingt sie rote Puschel, im hautengen Bodysuit ihre sehnigen Arme: Bei ihrer ersten „MDNA"-Show in Israel wollte Madonna besonders jugendlich rüberkommen — und sah am Ende ganz schön alt aus. Nicht mal an 'nem Fitness-Junkie wie der Queen of Pop gehen die Zeichen der Zeit halt spurlos vorbei. Und eine Mittfuffzigerin im Teenie-Dress ist alles, aber sicher nicht altersgerecht gekleidet. Dabei galt Madonna früher mal als coole Style-Vorreiterin (Stichwort: Kegel-Bra)!

Donatella Versace: Schlabberarme bis zum Abwinken

Heute macht's jedenfalls keinen Unterschied mehr, dass Madonnas Bühnenklamotte von so namhaften Designern wie D&G, Jean Paul Gaultier und Truth or Dare (Madges eigene Linie!) stammt. Denn mit jedem der insgesamt sieben Outfit-Wechsel wurde es schlimmer und schlimmer: Da hing hier ein Leo-BH raus, dort ein Madonna-Popo. Das kann man unterhaltsam finden — oder einfach nur ziemlich daneben.

So wie Beth Ditto, die im Interview mit dem Magazin „Prinz" deutliche Worte für ihre Kollegin parat hat: „Eine 50-Jährige, die auf 20 macht: Das ist doch nur peinlich. Ich kann mit ihr nichts anfangen." Aber so isse halt, die Queen of Pop: Immer drauf bedacht, möglichst fresh rüberzukommen. Ob junger Lover (Toyboy Brahim Zaibat ist gute 29 Jahre jünger als sie), knappe Klamotten und ein gestählter Body wirklich auf Dauer dabei helfen, ist aber fraglich.

Drew Barrymore: Verlobter lässt Hochzeit von Cameron absegnen

Als nächste „MDNA"-Station steht übrigens Abu Dhabi (als eins von insgesamt 80 Zielen weltweit) auf dem Programm. Mal sehen, ob Madonna dann wieder so schmerzbefreit ihre Pompoms schwingt.

Video: omg! TV - Zickenkrieg bei "Desperate Housewives"

Meistgelesene Stars-Artikel

Quiz