Sabrina Setlur muss arbeiten - wie Otto-Normalbürger auch!

Mit ihren coolen Songs verdiente sie sich in den späten 90ern nicht nur musikalischen Respekt, sondern auch ein goldenes Näschen. Doch die fetten Jahre sind offenbar vorbei: Sabrina Setlur muss für ihren Lebensunterhalt inzwischen ganz normal schuften gehen. Herzlich Willkommen in der harten Alltagsrealität!

 Sabrina Setlur verdient ihr Geld jetzt in einem gewöhnlichen Job (Bild: Getty Images)

Das waren noch Zeiten: 1997 rappte Sabrina Setlur von der „Neuen S-Klasse" — und konnte sich derart edle Karossen auch leisten. Doch heutzutage sieht's auf dem Konto der 37-jährigen wohl eher düster aus. Eine Kurzzeit-Beziehung mit Boris Becker (von Dezember 2000 bis Februar 2001), anschließende Magersuchts-Gerüchte und eine wegen mieser Quoten eingestellte Fernsehshow („Die Promi-Singles — Traumfrau sucht Mann") bezahlen halt beim besten Willen keine Rechnungen. Auch ihr letztes Album „Rot" entpuppte sich eher als Ladenhüter denn Chartstürmer. Aus diesem Grund hat sich Fräulein Setlur jetzt einen, na ja, handfesten Job gesucht: Von „9 to 5" sucht sie in einer Agentur nach „einer Mischung aus Hostessen und Models." Das verriet sie in einem RTL-Interview, ergänzte strahlend, dass sie mit ihrer neuen Beschäftigung glücklich sei.

Top-Verdiener: Diese Brit-Stars sahnen richtig ab

Was man eben so sagt, wenn man sein täglich Brot auf einmal in einem stinknormalen Job verdienen muss. Aber eigentlich, und so ehrlich ist Setlur selbst, wäre sie gern wieder Teil des glamourösen Pop-Business: „Die Musik wird auf jeden Fall die Nummer eins bleiben." Dann sing doch endlich mal wieder einen Hit ein, Sabrina!

Tops & Flops: Die "American Music Award"-Looks

Star-News:

Meistgelesene Stars-Artikel

Quiz