Videodreh mit Britney, Gaga und Beyoncé?

Drei auf einen Streich: Für ihren neuen Clip zur Single „Kinda Girl You Are" konnten Kaiser Chiefs nicht eine, nicht zwei — sondern gleich drei Pop-Diven gewinnen. Mit geballter Starpower rocken Britney Spears, Lady Gaga und Beyoncé durch das Video der britischen Indie-Band. Das klingt doch zu gut, um wahr zu sein?

Standen Lady Gaga, Beyoncé und Britney (nicht im Bild) wirklich gemeinsam vor der Kamera? (Bild: YouTube)Standen Lady Gaga, Beyoncé und Britney (nicht im Bild) wirklich gemeinsam vor der Kamera? (Bild: YouTube)


Ist es auch. Denn obwohl Lady Gaga gewohnt exzentrisch auftritt, Beyoncé sich beim Fast Food futtern wie eine heißhungrige Schwangere benimmt und Britney wie immer ein bisschen von der Rolle wirkt — für das Video der Band aus Leeds wurden lediglich Look-Alikes der Superstars engagiert. Und diese Kopien lassen es richtig krachen! Schließlich müssen sie im Gegensatz zu ihren berühmten Vorbildern keine Angst vor schlechter Presse haben: Denn während Britney, Gaga und Beyoncé nicht einen Schritt machen können, ohne von Paparazzi „abgeschossen" zu werden, bleiben ihre Doubles bei Sauftour, Autoklau und Prügelei vom Blitzlichtgewitter verschont.

Original und Fälschung: Promis aus Wachs

Obgleich die Protagonistinnen der Marke falscher Fuffziger echt harte Nummern zu sein scheinen — mit ihren Vorbildern können sie es in punkto Entertainmentfaktor nicht aufnehmen. Schließlich geht nichts übers Original. Deshalb treten die fünf Kaiser Chiefs — Ricky Wilson, Andrew White, Simon Rix, Nick Baines und Nick Hodgson — im Clip zur Singleauskopplung aus dem Album „The Future is Medieval" wohl auch lieber höchstpersönlich auf. Aber seht selbst:

Video: "Kinda Girl You Are"


Quelle: YouTube

Zeitreise: Leos, Gagas und Paris' Jugendfotos

Star-News:

Meistgelesene Stars-Artikel

Quiz