Alicia Keys: Neues BlackBerry-Testimonial

Alicia Keys hat neben einer fabelhaften Stimme anscheinend auch noch andere bisher verborgene Talente. Die Sängerin wurde nun zum Global Creative Director des Unternehmens BlackBerry ernannt.

Alicia Keys ist der neue Creative Director von BlackBerry (Bild: Getty Images)

Das BlackBerry war der Vorreiter der Smartphones. Allerdings bangt der kanadische Pionier seit einiger Zeit schon ums Überleben. Die Umbenennung des Firmennamens von "RIM - Research in Motion" in "BlackBerry" und ein neues Betriebssystem sollen das nun ändern - und allem voran Alicia Keys. Die Künstlerin wurde am Mittwoch bei der Präsentation des BlackBerry 10 als neues kreatives Gesicht der Firma vorgestellt.

Durchtrainiert: Alicia Keys zeigt ihren Sixpack

"Es ist eine große Aufgabe, aber ich bin total begeistert", sagte die 32-Jährige. Alicia soll künftig unter anderem zu App-Entwicklern, Designern und Einzelhändlern Kontakt halten. "Wir freuen uns darauf, dass sie uns mit ihren riesigen Ressourcen zur Seite stehen und uns mit einem ausgedehnten Netzwerk in der Entertainment-Branche, im Social Media-Bereich und in der Geschäftswelt helfen wird, unsere Marke zu definieren und unseren Umsatz zu steigern", so Firmenchef Thorsten Heins.

Bauchfreies Colour-Blocking: Alicia Keys bei Jimmy Fallon

Alicia Keys war selbst jahrenlang BlackBerry-Nutzerin, hatte sich aber zwischenzeitlich abgewandt. Bei der Vorstellung des BlackBerry 10 wollte Geschäftsführer Heins wissen, was der Grund dafür war. „Ich war in einer Langzeit-Beziehung mit BlackBerry, dann habe ich bemerkt, dass es heißere Typen gibt“, gestand Keys. "Diese "heißeren Typen" sollen nun mit Hilfe des Blackberry 10 und der Musikerin ausgeschaltet werden. Der Wettbewerb mit Apple und Samsung läuft bereits auf vollen Touren - und Alicia Keys bestimmt auch.

Heute auf omg!TV: Wie gefährlich ist Mileys Gluten-Diät?

Meistgelesene Stars-Artikel

Quiz