• Drei düstere Musikvideos, die einen das Gruseln lehren

    Schwarze Löcher, Riesenspinnen und Gorilla-Zahnärzte

    Angst vorm Zbeiahnarzt? Spinnen-Phobie? Empfindlich gegenüber Weltuntergangs-Szenarien? Dann jetzt besser die Augen ganz fest geschlossen halten. Die folgenden Videos von The Cure, Soundgarden und Björk sind nichts für zarte Gemüter. Aber ein bisschen Gänsehaut kann ja auch ganz (schaurig-)schön sein ...

    Für The Cure-Sänger Robert Smith gehört es zum Job, gruselig auszusehen (Bild: Getty Images)Für The Cure-Sänger Robert Smith gehört es zum Job, gruselig auszusehen (Bild: Getty Images)

    The Cure: „Lullaby“

    Ein Schlaflied der ganz besonderen und ganz und gar nicht beruhigenden Art lieferten The Cure im Jahr 1989 mit „Lullaby“. Im Video wird Sänger Robert Smith zuerst dick in Spinnennetze eingewebt und anschließend von einem Riesenspinnenmonster verschlungen. Auch der Rest der Gothic-Band bleibt nicht verschont und muss in Spinnennetz-Gefangenschaft tapfer weiterspielen. Smith spielt zwei Rollen: die des hungrigen Spinnenmannes – der auffällige Ähnlichkeit mit „Beetlejuice“ aufweist – und die des schlafenden Opfers. So gruselig-schön, dass es zur Belohnung im darauf folgenden Jahr einen Brit Award für das beste Musikvideo gab. Dafür kann man sich schon mal von einem

    Weiterlesen »Von Drei düstere Musikvideos, die einen das Gruseln lehren
  • Brooklyn Beckham ist jetzt eine Blondine

    Schon seine Eltern griffen zur Haarbleiche

     Brooklyn Beckham hat seine Eltern bereits sehr stolz gemacht. Ex-Nationalspieler David freut sich über das Fußballtalent des 15-Jährigen, Modedesignerin Victoria unterstützt die Modelkarriere des gefragten Newcomers. Nun ist der Teenager noch einen Schritt weiter gegangen. Brookyln hat zur Blondierung gegriffen und macht auch damit seinen Eltern alle Ehre. Die haben schließlich selbst beste Erfahrungen mit Platinblond gemacht.


    Gänzlich begeistert sieht Brooklyn ja noch nicht aus (Bild: Instagram/BrooklynBeckham)Gänzlich begeistert sieht Brooklyn ja noch nicht aus (Bild: Instagram/BrooklynBeckham)

    Der Promi-Spross hat die Kunde von seiner neuen Haarfarbe auf Instagram verbreitet. Offenbar setzt er große Hoffnungen in den erblondeten Schopf. „Blondinen haben mehr Spaß“, schrieb der 15-Jährige zu dem Schwarz-weiß-Post. Die positiven Nachwirkungen des Frisörbesuchs lassen allerdings noch auf sich warten – zumindest schaut Brooklyn auf dem Selfie noch recht sauertöpfisch drein.


    Bislang war der Teenager mit dunkleren Haaren unterwegs (Bild: Getty Images)Bislang war der Teenager mit dunkleren Haaren unterwegs (Bild: Getty Images)

    Seiner vielversprechenden Modelkarriere dürfte der Farbwechsel nichts anhaben. Schließlich ähnelt der älteste Beckham-Spross dadurch noch stärker seinem Vater in jungen Jahren.

    Weiterlesen »Von Brooklyn Beckham ist jetzt eine Blondine
  • Kristen Stewart: 3 Looks in 24 Stunden

    Style-Marathon beweist, ihr Modegeschmack ist zurück!

    In den letzten Wochen sahen wir Schauspielerin Kristen Stewart hauptsächlich im lässigen Partnerlook mit ihrer Freundin Alicia Cargile: schwarze Hose, darüber Jacke im Boyfriend-Look – auf dem Kopf ein Basecap. Das Outfit reichte den beiden Turteltauben in ihrem Strand-Urlaub aber völlig. Doch jetzt ist Kristen wieder voll da und zeigt allen, dass sie auf dem roten Teppich auch anders kann.

    Kristen Stewart bezaubert in drei Looks (Bilder: Getty Images)Kristen Stewart bezaubert in drei Looks (Bilder: Getty Images)

    Zur Promo-Tour ihres neuesten Films „Still Alice - Mein Leben ohne Gestern“ muss sich die 24-Jährige zwangsläufig wieder in Schale werfen, mit Erfolg. Bei der Präsentation der aktuellen Kollektion von Stella McCartney (43) kam Kristen in einem weit geschnittenen Anzug, darunter ein weißes T-Shirt. Schwarz-weiße Slipper und eine strenge Frisur – fertig ist der Look.

    Einen Tag später schlüpfte sie für einen Interview-Termin mit Kollegin Julianne Moore (54) in ein hautenges Streifenkleid in Blau, Schwarz und Weiß. Die spitzen, schwarzen Pumps zusammen mit der Halskette, machten das feminine Outfit

    Weiterlesen »Von Kristen Stewart: 3 Looks in 24 Stunden
  • Lisa Rinna: Zehn Jahre liegen zwischen diesen Fotos

    Der Star aus „Melrose Place“ altert einfach nicht

    „Wenn es nicht kaputt ist, dann ändere nichts daran!“ Nach diesem Motto lebt die US-Schauspielerin Lisa Rinna (51). Eine Frau, zwei Partys, derselbe Look – doch es liegen zehn Jahre zwischen den Aufnahmen. Wie ist das möglich?

    Schauspielerin Lisa Rinna im Jahr 2005 und heute (Bild: Getty Images)Schauspielerin Lisa Rinna im Jahr 2005 und heute (Bild: Getty Images)

    Gesicht, Körper und Kleid haben sich in 10 Jahren nicht geändert. Es ist nur schwer zu erkennen, welches der beiden Bilder das ältere ist. Wer sich für das linke entschieden hat, liegt richtig!

    Das neuere Bild entstand auf der „HBO Golden Globe Afterparty" am 12. Januar 2015 in einem hautengen Spitzenkleid, dass wie angegossen sitzt und die Kurven der Schauspielerin perfekt zur Geltung bringt. Das linke Foto wurde 2005 gemacht, als die damals 41-jährige Rinna die „Annual Race to Erase MS Gala" besuchte – und sie trug dasselbe Kleid.

    Wer jetzt vor Neid erblasst und seine Gene verflucht, der sei beruhigt: Botox und Beauty-OPs machen das Unmögliche möglich, denn Rinna ist Stammgast beim Schönheitschirurgen und das nicht erst seit diesem Jahr. Der Unterschied zu vielen

    Weiterlesen »Von Lisa Rinna: Zehn Jahre liegen zwischen diesen Fotos
  • Keith Richards stutzt „Möchtegern“ Justin Bieber zurecht

    Sänger erkannte Rolling Stone zunächst nicht

    Treffen sich Keith Richards und Justin Bieber in einer Strandbar. Sagt Richards: „Wer zum Teufel bist Du?“ Antwortet Justin: „Ich weiß nicht, wer zum Teufel bist Du?“ Das erste Aufeinandertreffen der beiden ahnungslosen Musikstars verlief nicht sehr vielversprechend. Dann bezeichnete der Altstar den Jungspund auch noch als „Möchtegern“. Warum es dennoch ein Happy End gab, lest Ihr hier.

    Justin Bieber musste sich vom Rocker so einiges anhören (Bild: Getty Images)Justin Bieber musste sich vom Rocker so einiges anhören (Bild: Getty Images)

    Den Beginn einer wunderbaren Musiker-Freundschaft stellt man sich eigentlich anders vor. Zum Jahreswechsel hatte Justin auf den Turks- und Caicosinseln Sonne getankt und in einer Strandbar nach einer Erfrischung gesucht. Ein alter Knacker war dort bereits eifrig am Bechern und hatte in letzter Zeit offenbar kein Klatschmagazin mehr gelesen, denn er fragte den Popstar: „Wer zum Teufel bist Du?“, wie eine Quelle der Zeitschrift „Us Weekly“ verriet. Der Mädchenschwarm seinerseits stand ebenfalls auf dem Schlauch und patzte zurück: „Ich weiß nicht, wer zum Teufel bist Du?“

    Keith Richards kann Poser nicht ausstehen (Bild: Getty Images)Keith Richards kann Poser nicht ausstehen (Bild: Getty Images)

    Die Schlagfertigkeit imponierte dem

    Weiterlesen »Von Keith Richards stutzt „Möchtegern“ Justin Bieber zurecht
  • Drei Songs, zu denen man eine Kneipenschlägerei anzetteln möchte

    Auf Krawall gebürstet? Die folgenden Songs helfen beim Abreagieren!

    Einen schlechten Tag gehabt? Ärger mit dem Chef, der Ex-Freundin oder dem Nachbarn? Dann gibt es jetzt zwei Möglichkeiten: im Selbstmitleid versinken oder die folgenden Songs auf Anschlag aus den Boxen dröhnen lassen. Zweiteres macht definitiv mehr Spaß und nervt nebenbei die Nachbarn. Was manchmal auch beim Abbau von Wut helfen kann.

    Nine Inch Nails-Sänger Trent Reznor weiß, was Wut ist (Bild: Getty Images)Nine Inch Nails-Sänger Trent Reznor weiß, was Wut ist (Bild: Getty Images)

    Nine Inch Nails: „March of the Pigs“

    „March of the Pigs“ von Nine Inch Nails hat alles, was es braucht, um aufgestaute Wut schnellstens wieder loszuwerden: 269 BPM, einen grölenden Trenz Reznor und Lyrics, dank derer sich diverse Gewaltfantasien ausleben lassen. Zuhause kann man dazu wunderbar durchs Wohnzimmer toben – aber was, wenn es in der Lieblingskneipe läuft? Dann am besten schnell den letzten Drink leeren, das Etablissement verlassen und den Song in den eigenen vier Wänden noch einmal von vorne anhören. Die anderen Gäste können schließlich auch nichts dafür.



    System of a Down: „Boom!“

    Eigentlich wollte System of a Down ihren Protestsong „Boom!“

    Weiterlesen »Von Drei Songs, zu denen man eine Kneipenschlägerei anzetteln möchte
  • Die Lieblingsmusik der Promis: Cameron Diaz

    Sie mag Heavy Metal und guckte früher geschminkten Typen hinterher

    Dass sie bereits diverse gestandene Mannsbilder unter den Tisch getrunken hat, ist bekannt. Und auch ihren Musikgeschmack betreffend ist Cameron Diaz keine Vorzeige-Hollywood-Blondine. Stichwort: Headbangen. Es kann durchaus vorkommen, dass die Schauspielerin zu den Klängen von AC/CD über den Highway rast. Und dann ist da ja auch noch ihr frischgebackener Ehemann, ein echter Rocker!

    Unter Rockern: Cameron Diaz zwischen Benji und Joel Madden (Bild: Getty Images)Unter Rockern: Cameron Diaz zwischen Benji und Joel Madden (Bild: Getty Images)


    Good Charlotte: "Good Charlotte: „Girls & Boys"

    Spätestens jetzt steht nicht mehr zur Diskussion, ob Cameron Diaz die Band Good Charlotte mag: Sie hat gerade „Ja“ zum Gitarristen der Band gesagt. Damit ist die Schauspielerin offiziell Rockerbraut, und zwar die von Benji Madden. Mit Musikern hat Diaz bereits Erfahrung, denn sie war schließlich mit Justin Timberlake und John Mayer liiert. „Girls don't like boys, girls like cars and money“? Cameron Diaz jedenfalls mag ihren Benji – das ist ziemlich offensichtlich. Bestimmt gibt es bald das erste Familienessen gemeinsam mit seinem Bruder Joel und dessen Ehefrau

    Weiterlesen »Von Die Lieblingsmusik der Promis: Cameron Diaz
  • Golden Globes: Schauspielerin Perrey Reeves trägt dasselbe Kleid wie vor 20 Jahren

    Der zeitlose Charme von weinrotem Pannesamt

    Perrey Reeves, die unter anderem in der HBO-Serie „Entourage“ mitspielt, zeigt nicht nur, dass die Mode der Neunziger absolut zeitgemäß ist, sie scheint auch in 20 Jahren kein Gramm zugenommen zu haben.

    Schauspielerin Perrey Reeves bei der Verleihung der 72. Golden Globe Awards (Bild: Getty)Schauspielerin Perrey Reeves bei der Verleihung der 72. Golden Globe Awards (Bild: Getty)


    Für Vintage muss sich heutzutage niemand mehr verstecken, auch nicht auf den Roten Teppichen Hollywoods. Als Schauspielerin Perrey Reeves am Sonntag bei den 72. Golden Globe Awards von einem Reporter gefragt wurde, woher denn ihr Kleid stamme, antworte sie ohne Scham, dass es sich um ein Stück aus den Neunzigern handele, das sie bereits zu einer Golden Globe-Verleihung getragen hatte.

    Von 1993 bis 1995 war Reeves mit dem „Akte X“- und „Californication“-Darsteller David Duchovny liiert. Als sie ihn damals zu den Golden Globes begleitete, trug sie dasselbe Kleid, wie am Sonntag in Beverly Hills. „Ich bin buchstäblich durch meinen Schrank gegangen und sagte mir: ‚Ich werde etwas Hübsches tragen, dass ich immer geliebt habe, aber nur einmal an hatte’“, erklärte die 44-Jährige den Griff zum

    Weiterlesen »Von Golden Globes: Schauspielerin Perrey Reeves trägt dasselbe Kleid wie vor 20 Jahren
  • Selena Gomez: Verliebt in deutschen DJ!

    DJ Zedd war nicht nur bei den Golden Globes an der Seite der Sängerin

    Sängerin Selena Gomez geht in Liebesdingen gern in der eigenen Branche auf die Pirsch: erst Nick Jonas von den Jonas Brothers, dann das Dauer-On-Off mit Justin Bieber und nun soll es ihr ein DJ und Musikproduzent mit russisch-deutschen Wurzeln angetan haben.


    Selena Gomez postete dieses Gruppenbild bei Instagram (Bild: Instagram/Selena Gomez)Selena Gomez postete dieses Gruppenbild bei Instagram (Bild: Instagram/Selena Gomez)


    Der 25-jährige Anton Zaslavski, der unter dem Künstlernamen Zedd bereits einen Grammy gewonnen hat, war Selenas Date bei den Golden Globe Awards. Das Paar wurde auf einer Aftershow-Party händchenhaltend gesichtet. Auch wenn die Gesten der Zuneigung zwischen beiden eher vorsichtig waren, so scheute Selena doch nicht davor zurück, sich vertraut mit Zedd zu zeigen. Ein Partyfoto, welches die 22-Jährige am Montag bei Instagram teilte, bestätigt den Eindruck einer tieferen Verbindung zu Zedd. Ein Fan taufe das Paar schon auf den Namen „Zeddlena“.


    Selena und Zedd nach einem Besuch des Hollywood-Restaurants „The Nice Guy“ (Bild: Splash News)Selena und Zedd nach einem Besuch des Hollywood-Restaurants „The Nice Guy“ (Bild: Splash News)

    Doch wer ist dieser junge Mann mit den weichen Zügen und dem zarten Bartwuchs? Nach Informationen seiner Plattenfirma wurde Zedd am 2. September 1989 in Russland geboren und wuchs in einer

    Weiterlesen »Von Selena Gomez: Verliebt in deutschen DJ!
  • „Nasty“: The Prodigy sind zurück!

    Comeback-Video zum ersten Album seit sechs Jahren veröffentlicht

    Viel zu lange mussten die Fans warten, doch nun melden sich The Prodigy („Firestarter“) lautstark zurück. Das englische Rave-Trio hat seine erste Single seit sechs Jahren veröffentlicht und auch gleich das Video dazu mitgeliefert. „Nasty“ bietet einen Vorgeschmack auf das Album „The Day Is My Enemy“, das Ende März erscheint.

    Kein Clubgänger kam in den 90er Jahren an The Prodigy vorbei. Neben Landsleuten wie Fatboy Slim und The Chemical Brothers hatten die Briten dem elektronischen Beat zum endgültigen Durchbruch verholfen. Abgesehen von diversen Live-Auftritten war es in den vergangenen Jahren aber still um die Punk-Raver geworden. Das letzte Studioalbum „Invaders Must Die“ erschien 2009 und kletterte in Deutschland bis auf Platz drei der Charts. Danach folgte 2011 nur noch ein Live-Album.

    Auch mit über 40 Jahren sind die Prodigy-Männer in Bestform (Bild: Rex)Auch mit über 40 Jahren sind die Prodigy-Männer in Bestform (Bild: Rex)
    Nun aber ist die Durststrecke vorbei. Und von vornherein will die Truppe um Mastermind Liam Howlett klar stellen, dass zum 25. Bandjubiläum mitnichten Altersmilde eingezogen ist. „Nasty“  heißt die

    Weiterlesen »Von „Nasty“: The Prodigy sind zurück!

Seitenumbruch

(2.398 Artikel)