• Beyoncé: So sexy ist ihr neues Video „Haunted"

    Superstar macht „Fifty Shades“ alle Ehre

    Beyoncés „Haunted“ ist schon jetzt das inoffizielle „50 Shades of Grey“-Titellied. Vor einigen Wochen hatte der erotische Song den zweiten Trailer des Sadomaso-Dramas akustisch untermalt. Jetzt hat Beyoncé ihr eigenes „Haunted“-Video veröffentlicht. Darin setzt der ohnehin offenherzige Megastar in puncto Sex-Appeal noch einmal ganz neue Maßstäbe.


    Für ihr neues Video hat Beyoncé weder Kosten noch Mühen gescheut. Der Minifilm zeigt die Sängerin mit blonder Wasserwellen-Perücke, wie sie in ein luxuriöses Hotel eincheckt. Dort warten hinter jeder Tür Kuriositäten, erotische Abenteuer oder auch Gruselszenen. Beyoncé selbst steht dem Treiben in nichts nach. Der Superstar rekelt sich anfangs in Strapsen auf einem Bett. Später hat die Sängerin auch noch die Oberbekleidung abgestreift und hält nur noch in Dessous Hof.

    Beyoncé zeigt sich in „Haunted“ extrem offenherzig (Screenshot: Vevo/ Beyoncé)Beyoncé zeigt sich in „Haunted“ extrem offenherzig (Screenshot: Vevo/ Beyoncé)

    Thematisch erinnert „Haunted“ stark an Madonnas Erotikclip zu „Justify my Love“. Auch damals hatte die Sex-Ikone in einem Hotel sexuelle Abenteuer erlebt. Bei ihren Fans kommt

    Weiterlesen »Von Beyoncé: So sexy ist ihr neues Video „Haunted"
  • Vor 20 Jahren: Die drei größten November-Hits

    Euro-Trash, Kirmes-Techno und Rockballade

    Inlineskates, Zaubertrolle, Plateauschuhe und Holzfällerhemden – das waren die 90er-Jahre. Das Spaß-Jahrzehnt hat auch unzählige Kult-Songs hervorgebracht. Hier kommen die größten Hits des Novembers 1994 von Rednex, Scooter und….

    Jon Bon Jovi Im Juni vergangenen Jahres: ziemlich gut drauf mit 51! (Bild: Wenn)Jon Bon Jovi Im Juni vergangenen Jahres: ziemlich gut drauf mit 51! (Bild: Wenn)

    Bon Jovi: „Always“

    Ohne ihn sind die Neunziger unvorstellbar: Jon Bon Jovi hing als Poster in jedem Mädchenzimmer. Der Softrocker trug sein Haar schulterlang und ließ es sich im Video zu „Always“ von einer Windmaschine ordentlich durchpusten. „Always“ handelt von einer enttäuschten Liebe mit Happy End für die Betrogene. Sie wird von einem sensiblen Künstler aufgelesen und getröstet. Dass die Powerballade so ein Riesenerfolg wurde, liegt vielleicht daran, dass sie beiden Lagern Trost spendete: in Selbstmitleid versinkenden Betrügern und verzweifelten Betrogenen.

    Scooter: „Hyper Hyper“

    Schneller Techno mit Sprechgesang: Scooter brachten diese Kombination unters Partyvolk und machten sie populär. In „Hyper Hyper“ grüßt Frontmann H.P. Baxxter diverse DJs, die er

    Weiterlesen »Von Vor 20 Jahren: Die drei größten November-Hits
  • Die 3 schlimmsten Musikvideos mit Promi-Gastauftritten

    Peinlich, peinlicher, Promiauftritte

    Was haben die sich nur dabei gedacht? Auf diese Frage wissen die Promis, die in den folgenden Musikvideos mitgespielt haben, vermutlich selbst keine Antwort ...

     

    Erinnert sich Ben Affleck gerade an das „Jenny From The Block“-Video? (Bild: Getty Images)Erinnert sich Ben Affleck gerade an das „Jenny From The Block“-Video? (Bild: Getty Images)

    Jennifer Lopez „Jenny From The Block“

    Es war einmal vor langer Zeit – Strähnchen im Haar und Cargohosen waren der letzte Schrei – da hieß das kurioseste Promipaar in Hollywood Jennifer Lopez und Ben Affleck. Ihrer Liebe setzten sie ein Denkmal mit dem Clip zu „Jenny From The Block“ – inklusive Po-Tätscheleien, Schmuseszenen auf einer Yacht und romantischer Ring-Übergabe. Ob sich die Ex-Lover das Video heute noch ansehen können, ohne vor Scham ganz tief im Erdboden zu versinken?

    Ke$ha „Blow“

    „In diesem Video kamen keine mythologischen Kreaturen zu Schaden“, heißt es zu Beginn des Clips. Vielleicht hätte Ke$ha lieber eine Warnung vorausschicken sollen: Achtung haarsträubend! Zwischen champagnerschlürfenden Einhorn-Wesen vergnügt sich „Dawson’s Creek“-Star James Van Der Beek. Ke$ha liefert sich mit ihm einen irritierenden

    Weiterlesen »Von Die 3 schlimmsten Musikvideos mit Promi-Gastauftritten
  • Indira Weis: Peinlicher Popo-Patzer

    Beim Twerking platzte die Strumpfhose

    Indira Weis lässt sich durch die jüngsten Po-Triumphe von Kim Kardashian nicht entmutigen. Unbeirrbar stellt die Sängerin bei jeder sich bietenden Gelegenheit ebenfalls ihr Hinterteil zur Schau. Beim letzten Popo-Outing unterlief der 35-Jährigen jedoch ein kleiner Patzer.


    Beim Twerken kam die Masche ins Laufen (Bild: Twitter/Bild_Frankfurt)Beim Twerken kam die Masche ins Laufen (Bild: Twitter/Bild_Frankfurt)

    Für die zahlreichen öffentlichen Auftritte muss Indira Weis ihr Hinterteil natürlich in Form halten. Dafür schwört die Sängerin momentan auf den Po-zentrierten Tanzstil Twerking. Mit den provokanten Moves hatte vor einiger Zeit Miley Cyrus für Schlagzeilen gesorgt. Für die „Bild“-Zeitung ließ sich Indira beim Hinternwackeln vor dem Spiegel im Fitnessstudio filmen. Leider übersah sie dabei ein entscheidendes Detail.


    Selbst beim Kochen zeigt die Sängerin ihren Allerwertesten (Bild: Twitter/IndiraWeis)Selbst beim Kochen zeigt die Sängerin ihren Allerwertesten (Bild: Twitter/IndiraWeis)

    Statt in Sportklamotten hatte sich die Sängerin in ein sexy Twerking-Outfit geworfen. Zum weißen Oberteil trug sie nur eine durchsichtige, schwarze Strumpfhose und darunter einen Tanga. „Man geht in die Hocke und... shake the booty“, erklärte Indira die Technik des Twerkings und demonstrierte diese

    Weiterlesen »Von Indira Weis: Peinlicher Popo-Patzer
  • Nicht nur Musiker dürfen sich darüber freuen, wenn bekannte Schauspieler in ihren Videos mitspielen – manchmal beruht diese Freude auf Gegenseitigkeit. Zumindest, was die folgenden Clips anbelangt.

    Scarlett Johansson war schon mal mit Justin Timberlake zusammen – aber nur im Video (Bild: Getty Images)Scarlett Johansson war schon mal mit Justin Timberlake zusammen – aber nur im Video (Bild: Getty Images)

    Justin Timberlake „What Goes Around…Comes Around“

    Wenn Justin Timberlake ein Video dreht, lässt er sich nicht lumpen. Nur echte Größen dürfen bei ihm mitmischen – wobei hier nicht die Rede von Körpermaßen ist. Scarlett Johansson, die im Clip zu „What Goes Around…Comes Around“ neben ihm die Hauptrolle spielt, misst nämlich gerade 1,60 Meter.


    Der Dreh der actionreichen Story fand an nur drei Tagen in Los Angeles statt; Justin und Scarlett gehen darin mächtig auf Tuchfühlung. Ungefähr zur selben Zeit lernte Mr. Timberlake seine spätere Mrs. Timberlake kennen: Jessica Biel, die aktuell zum ersten Mal schwanger ist. Das Musikvideo mit Scarlett dürfte nicht gerade zu Jessicas Lieblingsfilmen zählen ...


    Lady Gaga „Paparazzi“

    „Alexander ist ein sehr guter Küsser. Wenn ich Alexander hin und wieder

    Weiterlesen »Von Die 3 besten Musikvideos mit Promi-Gastauftritten
  • Noah Cyrus: So groß ist Miley Cyrus' Schwester geworden

    Im kleinen Schwarzen ist sie kaum wiederzuerkennen

    Ähnlich wie Miley Cyrus wuchs auch Noah Cyrus im Rampenlicht auf. Trotzdem mussten wir zweimal hingucken, um die 14-Jährige bei den American Music Awards zu erkennen: Im knappen Minikleid machte sie ihrer großen, berühmten Schwester ernsthaft Konkurrenz.

    Schon von klein auf hatte Noah immer wieder Auftritte in Film und Fernsehen. In letzter Zeit wurde es aber ein wenig ruhiger um die kleine Schwester von Miley. Ob ihr der Starrummel irgendwann zu viel wurde?

    Bei den AMAs hatte man allerdings den Eindruck, dass sie sich gerne wieder ein wenig ins Zentrum der Aufmerksamkeit rücken möchte. In einem wirklich sehr kurzen Minikleid katapultierte sie sich ins Blitzlichtgewitter. Schließlich war der ganze Aufzug für eine 14-Jährige ungewöhnlich, ja, eigentlich zu sexy.

    Ganz schön sexy: Noah Cyrus bei den AMAs (Bild: Getty Images)Ganz schön sexy: Noah Cyrus bei den AMAs (Bild: Getty Images)

    Ihre nackten Beine steckten in zarten Riemchenpumps. Das ohnehin knappe Kleid war an den Ärmeln mit einem verführerischen Blumen-Spitzenmuster versehen. Dazu trug die Jugendliche eine offenbar dank Extensions ultralange

    Weiterlesen »Von Noah Cyrus: So groß ist Miley Cyrus' Schwester geworden
  • Michelle Hunziker mit Babybauch bei „Das Wunder von Bern“-Premiere

    Moderatorin zeigt ihrer Rundungen

    Michelle Hunziker trug ihr schönstes „Accessoire“ stolz vor sich her. Mit Babybauch erschien die Moderatorin am Sonntag zur Musicalpremiere von „Das Wunder von Bern“ in Hamburg. Da strahlte die 37-Jährige gleich noch ein bisschen mehr als sonst.


    Im engen Kleid mit tiefem Ausschnitt und Brokat-ähnlichem Muster waren die Rundungen von Michelle nicht zu übersehen: Mittlerweile wölbt sich ein deutlicher Babybauch unterm Herzen der Moderatorin – und die Freude darüber stand ihr auf dem roten Teppich ins Gesicht geschrieben. Im März erwartet sie das zweite Kind mit ihrem Ehemann Tomaso Trussardi. Dr war bei der Musicalpremiere von „Das Wunder von Bern“ allerdings nicht dabei.  


    Strahlend schön: Michelle Hunziker mit Babybauch (Bild: Getty Images) Strahlend schön: Michelle Hunziker mit Babybauch (Bild: Getty Images)

    Stattdessen hatte die Blondine ihre Mutter mitgebracht. Die versteht sich offenbar prächtig mit ihrem Schwiegersohn. „Ich habe zu jedem ein gutes Verhältnis“, verriet die Mama von Michelle „RTL“-Reportern. Da kann die dritte Enkelin ja kommen...

    Michelle hat bereits Tochter Aurora (17) mit ihrem Ex-Mann Eros

    Weiterlesen »Von Michelle Hunziker mit Babybauch bei „Das Wunder von Bern“-Premiere
  • Die Highlights der American Music Awards 2014

    J.Lo und Iggy Azalea lieferten heiße „Booty“-Show

    Die American Music Awards 2014 sind ein Stelldichein der musikalischen Superstars. Bei der Preisgala am Sonntagabend in Los Angeles sorgten vor allem die Damen auf der Bühne für die Highlights. Von J.Lo’s „Booty“ bis zu den Tränen von Selena Gomez – wir präsentieren die tollsten Momente der American Music Awards.

    Jennifer Lopez und Iggy Azalea haben mit ihrem heißen Video zur Hitsingle „Booty“ nicht zu viel versprochen. Auch live lieferten die beiden Superstars bei den American Music Awards einen Auftritt, der an Sex-Appeal kaum mehr zu überbieten war. In ihren superknappen Bodys setzten J.Lo und die Rapperin die besungenen Hinterteile bestens in Szene. Besonders Jennifer gab auf der Bühne vor einem TV-Millionenpublikum alles. Das muss man gesehen haben!


    Jennifer Lopez (l.) und Iggy Azalea gaben auf der Bühne alles (Bild: Getty Images)Jennifer Lopez (l.) und Iggy Azalea gaben auf der Bühne alles (Bild: Getty Images)

    Ausgesprochen emotional wurde es beim Auftritt von Selena Gomez. Die Popprinzessin hatte in den vergangenen Tagen mit zahlreichen Instagram-Posts die Spannung bei ihren Fans in die Höhe geschraubt, und auch sie enttäuschte an diesem

    Weiterlesen »Von Die Highlights der American Music Awards 2014
  • Kim Kardashian: So sieht ihr Po ohne Photoshop aus

    Originalbilder vom Nacktshooting aufgetaucht

    Der perfekte Popo, mit dem Kim Kardashian auf dem „Paper Magazine“ für den heißesten Internet-Coup des Jahres sorgte, ist nicht hundertprozentig naturgetreu. Das wissen wir bereits, schließlich machten die Herausgeber des Magazins keinen Hehl daraus. Trotzdem blieb bisher eine brennende Frage unbeantwortet: Wie sieht er denn nun aus, der echte Allerwerteste von Kanye Wests Ehefrau?

    Kim Kardashians Hintern auf dem „Paper Magazine“ und in der Originalversion. (Bilder: Twitter)Kim Kardashians Hintern auf dem „Paper Magazine“ und in der Originalversion. (Bilder: Twitter)

    Jetzt wissen wir es. Selbst eine Kim Kardashian ist nicht mit einem tadellos sonnengebräunten und glatt polierten Hinterteil ausgestattet. Und auch ihre auf den Nacktfotos unverhältnismäßig schmale Taille ist tatsächlich deutlich breiter. Zum Glück, denn wie sollte die 34-Jährige sonst stehen und laufen, ohne vorn über zu kippen oder einen dauerhaften Rücken- oder Hüftschaden davonzutragen?

    Anschauen kann man sich die echte Kim auf den angeblichen Originalbildern vom „Paper Magazine“-Fotoshooting mit Star-Fotograf Jean-Paul Goude, die derzeit im Internet kursieren. Der derzeit wohl berühmteste Po der Welt ist

    Weiterlesen »Von Kim Kardashian: So sieht ihr Po ohne Photoshop aus
  • Lederjacken treffen auf Herzschmerz, laute Gitarren auf Liebesschwüre und Motorräder auf Kerzenlicht: Hier kommen die emotionalsten, pathetischsten und unvergesslichsten Rockballaden der 90er Jahre.

    Guns N’ Roses gehörten Anfang der 90er Jahre zu den erfolgreichsten Bands der Welt. (Bild: Getty Images)Guns N’ Roses gehörten Anfang der 90er Jahre zu den erfolgreichsten Bands der Welt. (Bild: Getty Images)

    Guns N’ Roses „November Rain“

    Allein das Video zu „November Rain“ ist ganz großes Gefühlskino – aber auch absurdes. Axl Rose erscheint zu seiner Hochzeit mit Model Stephanie Seymour als Pirat verkleidet, Slash hat die Trauringe vergessen und verlässt peinlich berührt die Hochzeitskapelle, um ein Gitarrensolo zu spielen, und dann schafft es auch noch ein banaler Platzregen, die komplette Party zu sprengen. Warum Axls Angetraute am Ende tot ist? Keine Ahnung. Fest steht: „November Rain“ ist eine der großartigsten Rockballaden der 90er Jahre, die von Pathos über Drama bis zu Rock ’n’ Roll nichts auslässt.



    Bon Jovi „Bed of Roses“

    Anfang der 90er Jahre war es noch vollkommen in Ordnung, wenn Gitarristen in flatternden Ledermänteln auf einsamen Berggipfeln standen, Sänger von Rockbands

    Weiterlesen »Von Die drei besten Rockballaden der 90er Jahre

Seitenumbruch

(2.338 Artikel)

Meistgelesene Stars-Artikel

Quiz