Intimer Abschied: Whitney Houston wird im Familienkreis beerdigt

Hier begann ihre sagenhafte Karriere — und hier findet ihr zeitweise steiniger Lebensweg sein viel zu frühes Ende: Gesangslegende Whitney Houston wird am nächsten Wochenende in der New Hope Baptist Church in Newark, New Jersey beigesetzt. Es soll ein intimes Lebewohl werden, im engsten Familienkreis. Fans und Journalisten müssen draußen bleiben.

Das Prudential Center: Hier werden Whitney Houstons Fans Abschied nehmen können (Bilder: Getty Images)Das Prudential Center: Hier werden Whitney Houstons Fans Abschied nehmen können (Bilder: Getty Images)


Noch nicht einmal eine Woche ist vergangen, seit Whitney Houston tot in ihrer Hotelsuite in Beverly Hills aufgefunden wurde. Nicht einmal eine Woche, in der ihre Tochter Bobbi Kristina zwei Mal wegen Angstzuständen ins Krankenhaus eingeliefert werden musste, in der Musik-Größen wie Paul McCartney und Stevie Wonder ihrer tiefen Erschütterung über den Verlust einer der größten Stimmen unserer Zeit Ausdruck verliehen. Nicht einmal eine Woche aber vor allem, in der die Spekulationen über Whitneys Todesursache Wellen schlugen. Doch auch, wenn erst in sechs bis acht Wochen endgültig geklärt sein wird, woran die 48-Jährige wirklich starb — derzeit wird spekuliert, ein Cocktail aus Pillen und Alkohol sei ihr zum Verhängnis geworden — ist zumindest eines schon jetzt sicher: Whitney wird bald ihre letzte Ruhe finden. Nun wurde bekannt, dass die Soul-Diva am kommenden Samstag um 12 Uhr in ihrem Geburtsort beigesetzt werden soll.

Sorge um Whitneys Tochter: Bobbi Kristina Brown ins Krankenhaus eingeliefert

Ort des privaten Abschieds, zu dem man nur auf Einladung der Hinterbliebenen Zutritt erhält, soll die New Hope Baptist Church in Newark sein. Jene Kirche, in der Whitney einst im Gospelchor zu ihrer Stimme fand, und die nur wenige Kilometer von ihrem einstigen Heimatort East Orange entfernt ist. Während die Vorbereitungen für die Beisetzung auf Hochtouren laufen, harren laut „CNN" dutzende Menschen vor dem Bestattungsinstitut aus, bei dem der Leichenwagen mit der verstorbenen Pop-Ikone in der Nacht zum Dienstag eintraf. Obwohl sie wie tausende andere Fans und Pressevertreter am Samstag draußen bleiben müssen, werden auch sie von ihrem Idol Abschied nehmen können: Laut Informationen des amerikanischen Fernsehsenders „NBC" plant die Familie am Freitag eine riesige Trauerfeier im Prudential Center, einer Sportarena, in der 18.000 Menschen Platz finden. Es wird wohl ein schwarzer Freitag werden.

Tod einer Legende: Haben Whitneys Ärzte Mitschuld?

Video: omg! TV - Whitney Houstons letzte Stunden

Star-News:

Meistgelesene Stars-Artikel

Quiz