Natalie Cole erschreckend mager

Natalie Cole trauert um ihre Mutter Maria Hawkins Cole, die vor einigen Wochen an Krebs starb. Dass der Kummer sie im wahrsten Sinne des Wortes auffrisst, beweisen aktuelle Aufnahmen der Sängerin.

Natalie Cole ist im Vergleich zu früher (rechts) erschreckend mager (Bilder: splash news, Getty Images)

Von der einst so fröhlichen und frisch aussehenden Künstlerin, die mit Hits wie "This Will Be (Everlasting Love)" und "Unforgettable" berühmt wurde, ist nicht mehr viel übrig. Beim Verlassen des Restaurants "Mr Chow" in Beverly Hills trägt die Künstlerin ein kurzes, blaues Kleidchen, das ihre erschreckend dürren Beine und Arme zum Vorschein bringt. Im Vergleich zu früher sind auch die Wangenknochen deutlich eingefallen. Ihr Lächeln wirkt erzwungen. Es ist allerdings sehr wahrscheinlich, dass nicht nur die Trauer um ihre Mutter für die extrem ausgemergelte und besorgniserregende Erscheinung der 62-Jährigen verantwortlich ist.

Ein Schatten ihrer selbst: Anne Hathaway ist erschreckend dünn geworden

Die Tochter von Jazz-Legende Nat King Cole hat seit Jahren mit Hepatitis C zu kämpfen und erhielt 2009 sogar eine Spenderniere. Außerdem war sie jahrelang drogen- und alkoholabhängig. Dass all das Spuren an ihrem Körper hinterlassen würde, war eigentlich nur noch eine Frage der Zeit.

Es ist schwer, einen geliebten Menschen zu verlieren. Wir hoffen dennoch, dass die Lebenslust Natalie wieder packt und sie ein paar Gramm zunimmt - vor allem ihrer Gesundheit zuliebe.

Heute auf omg!TV: Lindsay Lohans fiese Make-up-Panne

Meistgelesene Stars-Artikel

Quiz