Prince Michael packt aus: Neue Details vom Familienstreit

Der Familienstreit im Hause Jackson wird immer verworrener. Gerade erst behauptete Katherine, von ihren Kindern entführt worden zu sein, nur, um kurz darauf verlauten zu lassen, so etwas würde ihr Nachwuchs nieeemals machen. Jetzt meldet sich der älteste Spross von Michael Jackson zu Wort: „Mein Vater hat mich vor diesen Leuten gewarnt", twitterte Prince Michael Jr. Er will beweisen, dass ihm und seinen Geschwistern der Kontakt zu ihrer Großmutter verweigert wurde. Das findet nicht jeder so wirklich gut…

Prince Michael packt aus: Neue Details aus dem Familienstreit (Bilder: WENN / Twitter)Prince Michael packt aus: Neue Details aus dem Familienstreit (Bilder: WENN / Twitter)


Seit Michael Jacksons Tod muss es ziemlich verwirrend für dessen Kids sein. Wer ihnen wirklich wohl gesonnen ist und wer es schlichtweg auf das Erbe des King of Pop abgesehen hat, bleibt nur zu erahnen. Doch ganz so naiv sind Prince, Paris und Blanket nicht: Sie wollen so einiges mitbekommen haben und nun ist ihre Zeit des Schweigens vorbei. Der Älteste von ihnen macht den Anfang und packt aus: „So lange ich mich zurückerinnern kann, hat mein Vater mich vor gewissen Leuten und deren Aktivitäten gewarnt. Zwar bin ich glücklich darüber, dass meine Großmutter zurückgekehrt ist, doch musste ich im Gespräch mit ihr feststellen, wie fehlgeleitet sie ist und wie gemein sie angelogen wurde. Ich bin wirklich wütend und verletzt", twitterte der 15-Jährige.

Katherine Jackson verliert das Sorgerecht für Michaels Kinder

Genug ist genug! Die drei Kids vermuten schon lange, dass ihnen durch ihre Verwandtschaft Unrecht widerfährt. Und wenn sie sich schon nicht eigenmächtig dagegen wehren können, soll endlich die Welt davon erfahren — wodurch vielleicht ein Stein ins Rollen gebracht wird. „Das folgende Bild ist der Screenshot eines Gruppenchats mit verschiedenen meiner Familienmitglieder, den ich initiiert habe. Auf meine Textnachricht wurde reagiert, doch sie dachten, ich könnte die Antwort nicht sehen." Prince möchte damit beweisen, dass ihm und seinen Geschwistern die ganze Zeit über der Kontakt zu ihrer Großmutter verweigert wurde. Er dokumentierte seine Nachricht, die unter anderem an seine Tanten Janet und Rebbie gesendet wurde: „Es reicht! Ich schreibe Euch aus einem einfachen Grund: WIR VERLANGEN, MIT UNSERER GROSSMUTTER ZU SPRECHEN — UND ZWAR SOFORT!" Janets Antwort, wie sie auf dem Screenshot von Prince' Bildschirm dargestellt wird, lautet „Bitte lasst das nicht zu."

Gewissen Familienmitgliedern stießen die Posts des 15-Jährigen offenbar sauer auf. Wie praktisch also, dass sie wenige Stunden später gelöscht und durch andere kryptische Tweeds ersetzt wurden — die die Behauptungen zurücknahmen! Doch wie die britische „Daily Mail" berichtet, stellte Paris, das mittlere von Jackos Kindern, das Ganze am Mittwoch richtig: „Die Dinge, die mein Bruder gestern Nacht getwittert hat, waren die letzten, die wirklich von ihm stammen. Dann wurden seine Aussagen durch Hacker widerrufen." Haben sich Michaels Geschwister tatsächlich illegal Zugang zum Twitter-Account ihres Neffen verschafft? Wundern würde es niemanden, wenn sie versuchten, ihr Negativ-Image, das sich in den letzten Monaten verfestigt hat, etwas aufzupolieren…

Paris Jackson twittert Kuss-Bild mit Papa Michael

Ein Schritt in diese Richtung sollte wohl das ziemlich bizzar und inszeniert wirkende, öffentliche Statement von Katherine Jackson sein. Gestern trat sie vor die Kameras, umringt von ihren Kindern Randy, Janet, Rebbie und deren Tochter. „Ich bin heute hier, um im Kreise meiner Familie zu verkünden, dass es mir gut geht. Meine Kinder würden mich niemals gegen meinen Willen festhalten. Die Leute wären sehr blöd, so etwas zu glauben." Ebenfalls anwesend in der trauten Runde war die Marketing-Managerin des „Miraval Resort" in Tucson, Arizona, in dem Katherine sich in den vergangenen Wochen aufgehalten hatte. Sie bestätigte, dass ihr prominenter Gast jederzeit uneingeschränkten Zugang zu völlig funktionierenden Telefonen gehabt habe.

Doch genutzt hat Katherine diese offenbar nicht, sonst hätten ihre Enkel gewusst, wo sie steckt. Sätze wie „Sie haben uns versprochen, meine Großmutter würde GESTERN wieder zurück sein. Warum ist sie nicht zuhause?" wären dann wahrscheinlich nicht getwittert worden. Wie es aussieht, wird der Jackson-Clan weiterhin für Schlagzeilen sorgen — mit dem Unterschied, dass die Öffentlichkeit nicht mehr nur auf Medienberichterstattungen angewiesen ist: Prince will seinem Ärger weiterhin über soziale Netzwerke Luft machen. „Wenn Ihr mit der Lügerei weitermacht, werde ich weiterhin die Wahrheit ans Licht bringen", ließ er seine Familie via Twitter wissen. Hoffen wir, dass er davon nicht Gebrauch machen muss!

Die letzten Ereignisse aus dem Familienstreit bei Daily Motion:

Meistgelesene Stars-Artikel

Quiz