Rihannas Weihnachtsgeschenk: Sexy Monokini-Parade

So gerne, wie sich Rihanna halbbekleidet ablichten lässt, versteht es sich fast von selbst, dass sie ihren Fans zu Weihnachten ein bisschen nackte Haut zum Geschenk macht. Dass RiRi sich gleich in zwei verschiedenen sexy Monokinis ablichten ließ, freut uns dann aber doch ganz besonders!

Mehr Haut hätte Rihanna nur nackt oder im Bikini zeigen könnenRihanna führte in Barbados ihre sexy Monokini-Sammlung vor (Bilder: Splash)

Rihanna verbringt die Weihnachtszeit zusammen mit Freunden in der luxuriösen Villa "Cove Spring House" an der idyllischen Platinküste der Insel. Am Privatstrand des Hauses und dem riesigen Pool hat RiRi jede Menge Gelegenheit, ihre Monokini-Sammlung vorzuführen. Nummer eins: ein supertief dekolletiertes Exemplar mit Fransen in leuchtendem Türkis, in dem sie am Freitag nach einer ausgedehnten Shopping-Tour in der Hauptstadt Bridgetown auf der Sonnenterrasse des Anwesens entspannte.

Ist sie wieder Single? Es kriselt mal wieder zwischen Rihanna und Chris Brown

Sogar noch heißer ist Monokini-Modell Nummer zwei, in dem Rihanna am Samstag trotz strömendem Regen in den Pool sprang. Der schwarzgrau gemusterte Hauch von Nichts ließ nämlich so viel Haut durchblitzen, dass wir glatt ein bisschen neidisch auf die Barbadier sind, die diesen Anblick derzeit häufiger genießen dürfen!

Nackte Tatsachen: Rihannas sexy Posen vor dem Kamin

In Barbados zeigte Rihanna aber nicht nur jede Menge nackte Haut, sondern auch ein großes Herz: Am Samstag spendete sie dem dortigen Queen Elizabeth Hospital medizinische Geräte im Wert von über 1,3 Millionen Euro. "Das ist meine Art, Barbados (…) etwas zurückzugeben", erklärte RiRi zu ihrer großzügigen Spende.

Jetzt auf omg!TV: Kim Kardashians neuer Pseudo-Pony

Star-News:

Meistgelesene Stars-Artikel

Quiz