Robbie Williams kopiert Olympia-Stars Usain Bolt und Mo Farah

Robbie Williams hat seine Teilnahme am Take That-Auftritt bei der Olympia-Schlussfeier zwar leider abgesagt, weil er jeden Moment Vater werden könnte — aber so ganz verzichten wollte Robbie offenbar nicht auf seine Teilnahme an der Olympiade in London. Drum gab's statt Gesangseinlagen eine Runde Faxen auf Kosten von Usain Bolt und Mo Farah, deren "Special Moves" Robbie ziemlich gekonnt nachahmte.

Robbie Williams macht Olympia-Faxen und ahmt Mo Farahs Siegesgeste nachRobbie Williams imitiert Mo Farahs "Mobot" … (Bilder: Rex Features, Getty Images)

So richtig sportlich wirkte Robbie in seinem rosafarbenen Anzug dabei zwar trotz neugewonnener Muskelpakete nicht. Doch sein "Mobot", wie Mo Farahs Markenzeichen-Move genannt wird, konnte sich trotzdem sehen lassen, genauso wie Robbies Interpretation von Usain Bolts berühmter Siegesgeste.

Robbie Williams ahmt Usain Bolt nach… und macht gleich darauf Usain Bolts Siegesgeste nach (Bilder: Rex Features)

Die schrägen Fotos entstanden bei den aktuellen Dreharbeiten zu Robbies neuem Musikvideo im Londoner Osten, für das der 38-Jährige sich ganz schön ins Zeug legen muss, da zu seiner Performance auch eine Breakdance-Einlage gehört.

Durchtrainiert: Robbie Williams präsentiert seine neuen Muskelberge

Die richtig harte Arbeit ließ Robbie aber zum Glück von einem Bodydouble erledigen. Im Video wird er nämlich von einem Auto angefahren — ein Stunt, den man besonders als werdender Vater lieber den Profis überlassen sollte!

Jetzt auf omg! TV: Penelope und Monica Cruz sind Schwestern zum Verlieben!

Star-News:

Meistgelesene Stars-Artikel

Quiz